Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Velten Peter Löffler baut mannshohe Holzskulpturen
Lokales Oberhavel Velten Peter Löffler baut mannshohe Holzskulpturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 13.07.2019
Peter Löffler stellt zwölf seiner Skulpturen im Hennigsdorfer Oberstufenzentrum aus. Zuhause hätte er auch nicht genug Platz dafür. Quelle: Marco Paetzel
Velten/Hennigsdorf

Das Gewarte an der Ampel, das hat ihn schon immer genervt. Vor allem, weil für den Autofahrer nicht so richtig nachzuvollziehen sei, wann es wieder Grün wird. „Ich weiß als Kraftfahrer nicht genau, wann die Ampel nun umschaltet.“ Als Ingenieur wollte er sich einst eine Ampelanzeige patentieren lassen, in deren Leuchten eine Art Füllstandsanzeige darauf hinweist, wielange die jeweilige Farbe noch gilt. Doch die Idee kam nicht an, der ADAC winkte ab.

Seine Idee hat Peter Löffler dafür in einer Skulptur gebannt, rund anderthalb Meter misst sie. Eine kastige Konstruktion aus Fichtenholz, die Leuchtblenden einer Ampel sind eingearbeitet. Sie steht seit etwa drei Jahren im oberen Stockwerk des Hennigsdorfer Oberstufenzentrums. Ein paar Meter weiter steht eine andere Skulptur, die entfernt an einen Adler erinnert. Richtig! „Er ist kurz davor, sich in die Lüfte zu schwingen“, sagt Peter Löffler.

Das Werk ist einer Ampel nachempfunden. Quelle: Marco Paetzel

Eigentlich Metall Löfflers Profession. Er ist ausgebildeter Zerspaner, arbeitete als Konstrukteur für Maschinenbau. 1999 fing Peter Löffler als Lehrer für Metallbau im Hennigsdorfer Oberstufenzentrum an. Doch Holzkonstruktionen, die interessierten ihn schon immer. Als Kind baute Peter Löffler Modellflugzeuge aus Holz zusammen, noch zu DDR-Zeiten machte er im Erzgebirge eine Erwachsenqualifizierung zum Drechsler. „Der Geruch, der entsteht, wenn die Späne fliegen, ist toll.“ Um 2005 fing er in einer Veltener Werkstatt das Drechseln an, schnell schraubte er die ersten Kunstobjekte zusammen. Mit Brettern aus dem Baumarkt, es ist immer günstiges Fichtenholz, baute Löffler sein erstes Werk zusammen.

Wie ein Stern aus Holz

Rund 1,80 Meter hoch, es sieht entfernt nach einem Stern aus. „Meine Kunst hat viel mit Geometrie zu tun, mit vielen Rechtecken, Dreiecken und Quadraten. Das Spiel mit Formen und Dimensionen fasziniert mich“, sagt der 75-Jährige. Das Werk steht heute im Oranienburger Hotel an der Havel. Mittlerweile hat Peter Löffler knapp 20 seiner mannshohen Skulpturen gebaut, rund 30 Stunden sitzt er an einem Werk. Das kann sich schonmal über ein Vierteljahr ziehen. Die Inspiration für seine Werke kommt spontan. „Ich sehe ein Bild, ein Piktogramm oder finde etwas im Internet. Dann fertige ich erstmal eine Skizze an“, sagt Löffler.

Löffler baut auch Skulpturen, die sich per Motor bewegen. Quelle: Marco Paetzel

Außer in den Dauerausstellungen zeigt er seine Kunst auch regelmäßig bei der Veranstaltung „Kunstlicht“ im Gärtnerhof Velten, auch bei den Tagen des offenen Ateliers hat er seine Skulpturen schon im Hennigsdorfer Oberstufenzentrum gezeigt. Er ist froh, dass die Werke allesamt verliehen sind, weil er daheim in seiner Veltener Wohnung keinen Platz für die riesigen Skulpturen hätte. „Für andere Leihgaben oder Verkäufe bin ich gerne bereit.“ In den vergangenen Jahren experimentierte er zunehmend mit Metall, verarbeitet Gartenkugeln oder Fahrradspeichen oder Felgen.

In Zukunft will Peter Löffler noch mehr mit LED-Installationen an seinen Werken arbeiten, auch kleine Elektro-Motoren in seinen Skulpturen verbauen. So leuchten und bewegen sich Peter Löfflers Werke dann auch.

Von Marco Paetzel

Zu einem Großeinsatz musste die Freiwillige Feuerwehr Velten am Donnerstagnachmittag ausrücken. Ein Betonmischer hatte dort offenbar auf der Lindenstraße einen Teil seiner Ladung verloren. Der Verursacher der Dreckspur konnte nicht mehr ausfindig gemacht werden.

11.07.2019
Velten Polizeibericht aus Oberhavel vom 10. Juli 2019 - Polizeiüberblick: Unbekannte wollen in Supermarkt einbrechen

Ein versuchter Supermarkteinbruch in Velten und ein Einbruch in ein Oranienburger Lokal – das sind die Meldungen aus dem Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 10. Juli 2019.

10.07.2019

In der Woche vom 29. Juli bis 2. August soll der neue Radweg eröffnet werden, heißt es. Wann genau, steht aber noch nicht fest.

10.07.2019