Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Volltrunken auf Auto gerauscht
Lokales Oberhavel Volltrunken auf Auto gerauscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 21.01.2018
Ein ruhiges Wochenende sieht anders aus – die Polizei hatte alle Hände voll zu tun. Quelle: Morris Pudwell
Anzeige
Birkenwerder

Volltrunken donnerte ein 43-Jähriger am Freitagnachmittag um 16.05 Uhr in Birkenwerder mit seinem BMW an der Einmündung der Ausfahrt BAB 10 in die Hauptstraße auf einen stehenden Pkw auf, der an der Ampel warten musste – und schob das Auto gleich noch auf den davor wartenden Wagen. Der 57-jährige Fahrer des VW sowie der Unfallverursacher wurden dadurch leicht verletzt. Außerdem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro.

Bei dem Unfallverursacher wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,93 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und es erfolgte die vorläufige Festnahme, da der Mann keine Meldeanschrift besaß. Er fuhr außerdem ohne erforderliche Fahrerlaubnis, die ihm gerichtlich entzogen worden war. Den PKW hatte er sich widerrechtlich angeeignet, woraufhin dieser sichergestellt und der Besitzer verständigt wurde. Der Mann wurde am Samstagmittag nach Feststellung seines Wohnortes und in ausgenüchtertem Zustand wieder auf freien Fuß gesetzt.

Anzeige

Stolpe – Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter drangen am Freitagabend zwischen 17:30 und 18:40 Uhr in der Neuen Dorfstraße über ein Dachfenster in ein Einfamilienhaus ein. Sämtliche Räume wurden durchwühlt und Schmuck im Wert von ca. 2000 Euro entwendet. Anschließend verließen die Täter das Gebäude durch die Terrassentür. Durch den Einsatz eines Fährtenspürhundes konnte die Fluchtrichtung festgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Germendorf – Diebe entwenden Bargeld

Bislang unbekannte Täter hebelten am Samstag in der Zeit von 12:45 bis 22:15 Uhr in Germendorf, Birkenwäldchen die rückseitig gelegene Terrassentür gewaltsam auf und verschafften sich so Zutritt zum Einfamilienhaus. Im Inneren suchten sie sämtliche Räume auf und durchwühlten Schränke und Schubladen. Es wurde nur eine geringe Menge Bargeld entwendet, der Sachschaden beträgt hingegen ca. 1000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kripo ermittelt.

Flatow – Couch brennt, aber keine Gefahr

Die Feuerwehr musste am Samstag um 21:30 Uhr zu einem Einsatz nach Flatow ausrücken. Dort brannten Gegenstände geringen Wertes, die auf einem unbebauten Grundstück lagerten. Personen oder Gebäude waren nicht in Gefahr. Das von einer alten Couch ausgehende Feuer wurde gelöscht. Es wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Badingen – Betrunken von der Straße abgekommen

Am Sonntag um 8:40 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem Pkw Renault auf der L22 von Badingen nach Gransee fahrend in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei verletzte sich der mit 2,72 Promille alkoholisierte Fahrer schwer und musste anschließend in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Eine angeordnete Blutprobenentnahme wurde in dem Klinikum durchgeführt und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Am Auto entstand Totalschaden (ca. 15 000 Euro). Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten bis 10 Uhr voll gesperrt.

Oberhavel – Trunkenheitsfahrten

Den 33-jährigen Fahrer eines Pkw VW stellten Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel am Freitag um 16:20 Uhr in der Bötzower Bergstraße fest. Es ergab sich der Verdacht des Fahrens unter Einwirkung von Amphetaminen, sodass ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde.

Am frühen Samstagmorgen um 1:05 Uhr wurde in der Stralsunder Straße in Oranienburg ein 39-jähriger Radfahrer mit 2,03 Promille ertappt, ein Strafverfahren eingeleitet und eine Blutprobe ärztlich entnommen.

In der Berliner Straße in Gransee wurde am Samstag um 1:17 Uhr ein 55-jähriger Renault-Fahrer kontrolliert. Nach Feststellung von 1,18 Promille wurde hier ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Am gleichen Tag um 16:19 Uhr befuhr ein 27-jähriger mit seinem VW unter Cannabis-Einfluss die Hermann-Aurel-Zieger-Straße in Velten. Auch hier folgten Blutentnahme und Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Ebenfalls ordnungswidrig verhielt sich eine 62-jährige Nissan-Fahrerin, die am Samstagabend um 22:45 Uhr in der Walther-Bothe-Straße in Oranienburg mit 0,71 Promille unterwegs war. Hier wurde nach Einleitung des Verfahrens ein gerichtsverwertbares Atemalkoholmessverfahren durchgeführt.

Am Sonntag um 1:08 Uhr wurde in der Bernauer Straße in Oranienburg ein 37-jähriger Radfahrer mit 1,91 Promille festgestellt und mit Entnahme einer Blutprobe ein Strafverfahren eingeleitet.

Schließlich wurde am Sonntagmorgen um 6:38 Uhr in der Bernauer Straße in Oranienburg die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Opel gestoppt. Sie stand unter Einfluss von Amphetaminen. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet. Auch wurden verbotene Substanzen bei der Fahrerin sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Besitzes von Betäubungsmitteln wurde erstattet.

Von MAZonline

24.01.2018
24.01.2018
24.01.2018