Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel In der Teddyklinik sind noch Plätze frei
Lokales Oberhavel In der Teddyklinik sind noch Plätze frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 11.08.2018
Wenn das Plüschtier in den OP muss. Quelle: Joachim Liebe
Hennigsdorf

Was tun, wenn der Teddy Bauchschmerzen hat, die Lieblingspuppe über Zahnschmerzen klagt oder der Plüsch-Elefant an einem Rüsselbruch leidet?

Dann ist ein Besuch in der „Teddybärenklinik“ der Oberhavel Kliniken ratsam. Die engagierten Mediziner vor Ort stehen den besorgten „Puppen- und Teddybäreneltern“ mit Rat und Tat zur Seite und sorgen dafür, dass es den Spielgefährten der Kleinen bald wieder besser geht.

Sogar Röntgengerät für Teddys

Für besondere Notfälle gibt es sogar ein Teddy-Röntgengerät sowie einen Teddy-Operationssaal, den man besuchen kann.

Die nächsten Sprechstunden in der Klinik Hennigsdorf finden am Freitag, 21. September, und am Montag, 24. September, statt.

Anmeldung bis zum 17. September

Kita-Gruppen und Schulklassen aus der Region können sich noch bis zum Montag, 17. September, bei Daniela Sachse, Leitende Schwester der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin der Klinik Oranienburg, anmelden. Sie ist unter der Rufnummer 03301/66 30 91 zu erreichen.

Das Projekt „Teddybärenklinik“ hatte seinen Ursprung einst in Schweden und soll helfen, Vorschulkindern auf spielerische Art und Weise die Angst vor Ärzten und Krankenhäusern zu nehmen. Viele Kinder waren schon in der Teddybärenklinik zu Gast.

Von MAZonline

Und schon wieder der heißeste Tag des Jahres. Am Mittwoch, 8. August, soll es soweit sein. Jeder Wetterbericht sagt das voraus.

07.08.2018

Eröffnungstermin nun klar: Ab 31. August kann das Parkhaus mit 1000 Stellplätzen am Bahnhof genutzt werden.

07.08.2018

Seit drei Jahren ist der SPD-Politiker Björn Lüttmann Schirmherr der „Oranienburger Tafel“ – am Dienstag packte er dort beim „Praktikumstag“ mit an und das nicht zum ersten Mal.

10.08.2018