Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick Die besten Hundesportler in Zehdenick
Lokales Oberhavel Zehdenick Die besten Hundesportler in Zehdenick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 28.04.2019
Erstmals richtete der Hundesportverein Zehdenick die Bundessiegerprüfung im Gebrauchshundesport aus. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Zehdenick

 Selbstsicher und souverän, sehr kooperativ, totale Arbeitsfreude... Nein, kein Zeugnistext, sondern Teil der Beurteilung für die ausgezeichnet trainierten Hunde, die ihr Können am Wochenende in Zehdenick den Leistungsrichtern präsentierten.

Die 56 besten Hundeführer Deutschlands und zwei Hundesportler aus Amerika nahmen dort an der Bundessiegerprüfung der Gebrauchshunde teil. In den Disziplinen Schutzdienst, Fährte und Gehorsam sammelten die Mensch-Hund-Teams Punkte, unter ihnen vier Starter aus Berlin-Brandenburg.

Anzeige
Ausgezeichnet ausgebildet – die Hunde bei der Bundessiegerprüfung in Zehdenick. Quelle: Martina Burghardt

Schon am Freitag waren die meisten Teilnehmer – oft hunderte Kilometer weit – angereist und nutzten den Tag, um sich mit der Umgebung vertraut zu machen sowie für das Training. Die Nacht war kurz, nicht nur für die Hundesportler, sondern ebenso für die Helfer vom Zehdenicker Hundesportverein. Um 6.30 Uhr begannen sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag die Prüfungen.

Guido Fuß und Robert Löchel vom Hundesportverein Zehdenick hatten die organisatorischen Fäden in der Hand. Quelle: Martina Burghardt

Erst Ende des Jahres hatte sich der Hundesportverein Zehdenick als Ausrichter der Bundessiegerprüfung ins Gespräch gebracht, eine Woche später fiel schon die Entscheidung. Ein Kraftakt für den Verein, der mit seinen 30 Mitgliedern zu den fünf größten im Land Brandenburg gehört.

„Im Dezember waren alle Zimmer in der Umgebung reserviert“, berichtet Vereinsvorsitzender Robert Löchel über die Vorbereitungszeit. Parkplätze ausweisen, Straßensperren genehmigen lassen, Landbesitzer um Erlaubnis bitten, dass die Fährtensuche auf ihrem Gelände stattfinden kann, Sponsorensuche, Absprache mit dem Fußballverein, Platzpflege – dies und noch vieles mehr stand auf der langen Liste mit Aufgaben für die etwa 25 Helfer.

Bei der Bundessiegerprüfung Gebrauchshundesport in Zehdenick. Die Startplätze waren zuvor ausgelost worden. Quelle: Martina Burghardt

Dabei konnten die Zehdenicker Hundesportler auf Erfahrungen vorangegangener Veranstaltungen zurückgreifen: 2014, 2016 und 2018 fanden Landesverbandsmeisterschaften in Zehdenick statt. „Wir haben uns einen guten Ruf erarbeitet und viel Unterstützung von Unternehmern und dem Fußballverein“, so Robert Löchel. Gleich nachdem die Zusage kam, habe man sich die Arbeit aufgeteilt. Er selbst war für den sportlichen Teil zuständig, Guido Fuß für alles, was sonst zu einer solchen Großveranstaltung gehört.

Am Kuchenstand boten die Vereinsfrauen selbst gebackenen Kuchen an, den sich nicht nur die auswärtigen Gäste schmecken ließen. Waren ganz früh hauptsächlich die Sportler auf dem Platz, kamen die Zehdenicker nach dem Frühstück vorbei, um die beeindruckenden Vorführungen zu sehen.

Die erfolgreichsten Teams:

1. Benjamin Klöck mit Crocodile z Údolí Jizery (Baden-Württemberg) 2. Jerome Jenkins mit Sahneschnitte von der Steinteichmühle (Berlin) 3. Petra De Boer mit Rocket (Nordrhein-Westfalen)

Von Martina Burghardt

Anzeige