Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick „Kriminalbeamter“ blitzt bei 83-jähriger Zehdenickerin ab
Lokales Oberhavel Zehdenick „Kriminalbeamter“ blitzt bei 83-jähriger Zehdenickerin ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 10.09.2019
Ein angeblicher Kriminalbeamter hat am Montagabend in betrügerischer Absicht bei einer 83-jährigen Frau in Zehdenick angerufen. Quelle: dpa (Symbolbild)
Zehdenick

Eine 83-jährige Frau aus Zehdenick hat am Montagabend gegen 19.30 Uhr einen Anruf erhalten. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mann, der sich als Kriminalbeamter ausgab. Als er etwas von einer rumänischen Bande erzählte, die sich in der Gegend herumtreiben fsoll, roch die Seniorin den Braten, legte auf und verständigte die Polizei über den Betrugsversuch.

Von MAZonline

Hans Peter Wolf hatte sich für eine sachliche Debatte zum Thema Erdgasförderung in Zehndick ausgesprochen. Bereits im März dieses Jahres wurde auf das Grundstück ein Farbbeutel-Anschlag verübt, ob es sich um Brandstiftung handelt, ist noch unklar.

10.09.2019

Mehr als 40 bunt und fantasievoll geschmückte Wagen zogen am Sonnabend anlässlich des 34. Bauernmarktes und Mühlenfestes durch Mildenberg. Die zahlreichen Zuschauer an der Strecke waren begeistert und feierten anschließend entlang der Dorfstraße.

09.09.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Dienstag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

09.09.2019