Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick Landkreis Oberhavel fördert Sportvereine
Lokales Oberhavel Zehdenick Landkreis Oberhavel fördert Sportvereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 10.04.2020
Normalerweise werden die Förderbescheide durch Landrat Ludger Weskamp und Dezernent Matthias Rink in einem feierlichen Rahmen übergeben – wie hier im Frühjahr 2019. Quelle: Landkreis Oberhavel
Anzeige
Oberhavel

Gute Nachrichten für alle Sportvereine mitten in der Krise – und das pünktlich zum Osterfest: Wie der Landkreis Oberhavel am Karfreitag mitteilte, hat die Kreisverwaltung die Zuwendungsbescheide für die Unterstützung des Kinder- und Jugendsports im Rahmen seiner Sportförderrichtlinie verschickt.

Für viele Clubs dürfte diese Finanzspritze zur rechten Zeit kommen. Insgesamt werden rund 150 000 Euro für 9963 Kinder und Jugendlichen in Oberhavels Sportvereinen ausgeschüttet. 109 Anträge lagen dem Landkreis vor. „Aktuell steht der Vereinssport aufgrund der Corona-Krise zwar still, aber sobald er wieder anlaufen kann, können alle Vereine, die eine Förderung beantragt haben, auf die Gelder zurückgreifen. Viele Vorstände nutzen diese Zeit auch, um Sport- und Spielgeräte neu anzuschaffen oder die bestehenden mit den ausgezahlten Mitteln auf Vordermann zu bringen“, erklärt der zuständige Dezernent Matthias Rink (CDU). Der Förderbetrag wird gestaffelt pro Mitglied bis 18 Jahre berechnet. Der Spitzensatz beträgt in diesem Jahr 16,34 Euro pro Mitglied. Er wird für bis zu 200 Mitglieder ausgezahlt. Ab dem 201. bis zum 300. Mitglied beträgt der Fördersatz 50 Prozent (8,17 Euro) und ab dem 301. Nachwuchsmitglied beträgt der Fördersatz 25 Prozent (4,09 Euro).

Anzeige

Zum Vergleich: Im Vorjahr hatten 110 Vereine die Förderung für 10 163 Kinder und Jugendliche beantragt; der Spitzenbetrag lag 2019 bei 16,25 Euro. Für die Förderperiode 2020 konnten Vereine ihren Antrag bis zum 1. März einreichen.

Projektförderung verzögert sich

Zusätzlich unterstützt der Landkreis die Sportvereine pro Jahr mit 100 000 Euro für die Projektförderung. Für das erste Halbjahr 2020 seien 226 Anträge eingegangen. Derzeit erfolge eine Bestandsaufnahme aller eingereichten Anträge, so Matthias Rink.

„Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in der Kreisverwaltung haben in den vergangenen Wochen andere Aufgaben zur Bewältigung der Corona-Pandemie übernommen. Da der Spielbetrieb gerade ausgesetzt ist, bitten wir die Vereine noch um ein wenig Geduld bei der Vergabe. Wir versichern aber, dass auch diese Mittel rechtzeitig ausgezahlt werden“, erklärt der Dezernent für Service, Finanzen und Ordnung.

Anträge für das zweite Halbjahr 2020 können bis zum 31. Juli 2020 eingereicht werden. Nähere Informationen finden Sportvereine unter: www.oberhavel.de/sportförderung

Von MAZonline