Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick Getränkelaster streift Alleebäume und verliert Ladung
Lokales Oberhavel Zehdenick Getränkelaster streift Alleebäume und verliert Ladung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 17.10.2018
Bei dem Unfall geriet die Ladung des Lkw ins Rutschen. Einige Kisten mit Wasserflaschen stürzten auf die Straße.
Anzeige
Zehdenick

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Mittwochmorgen gegen 5.10 Uhr auf der Bundesstraße 109 zwischen Zehdenick und Falkenthal gekommen. Dort war ein Lkw, auf dessen Ladefläche sich sowohl Kisten mit leeren als auch gefüllten Glasflaschen befanden, gegen 5.10 Uhr von Zehdenick kommenden in Richtung Falkenthal unterwegs. Laut Polizei soll der 32-jährige Fahrer des aus dem Kreis Oberhavel stammenden Lkw versucht haben, Wild auszuweichen, das plötzlich die Fahrbahn querte. Dabei geriet der Lastkraftwagen zu weit an den rechten Fahrbahnrand und touchierte Alleebäume.

Das Fahrerhaus wurde bei dem Unfall auf der Beifahrerseite stark eingedrückt. Quelle: Bert Wittke

In der Folge riss eine aus Metall bestehende Seitenplanke der Ladefläche ab. Die Ladung verrutschte und ein Teil der mit Mineralwasserflaschen gefüllten Getränkekisten stürzte auf die Straße und zerbrach. Der Lkw kam schließlich einige Meter hinter der Stelle, wo er einen massiven Alleebaum gestreift hatte, zum Stehen. Eine Seite des Fahrerhauses wurde bei der Kollision mit den Baumstämmen stark eingedrückt.

Anzeige

Neben der Polizei wurden auch Kräfte der Straßenmeisterei verständigt, die die Reinigung der Fahrbahn übernahmen. Ein weiterer Lkw wurde hinzugezogen, um die Ladung umladen zu können. Die Transporte GmbH aus Velten rückte mit schwerer Technik an, um den Lkw bergen und abtransportieren zu können. Die B 109 war stundenlang komplett gesperrt.

Unfall und Stau: Wie geht das mit der Rettungsgasse? In unserer Bildergalerie seht ihr die verschiedenen Konstellationen für mehrspurige Straßen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Bert Wittke