Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick So lief die Wahl in Zehdenick
Lokales Oberhavel Zehdenick So lief die Wahl in Zehdenick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 16.06.2019
Bert Kronenberg (parteilos) ist neuer Bürgermeister von Zehdenick. Quelle: Uwe Halling
Zehdenick

Bert Kronenberg (parteilos) ist neuer Bürgermeister von Zehdenick. Das hat die Stichwahl am heutigen Sonntag in der Havelstadt ergeben. „Ich freue mich riesig über das Ergebnis und den Amtsantritt“, sagt der Gewinner in einem ersten Statement der MAZ. „Ich möchte für alle Zehdenicker da sein.“ Die Klein-Mutzer Bert Kronenberg (parteilos) und Waldemar Schulz (CDU) standen zur Wahl.

Endergebnis:

23 von 23 Stimmbezirken (Stand: 18.56 Uhr)

Waldemar Schulz (CDU)           22,6 %

Bert Kronenberg (parteilos)    77,4 %

Gewählt wird in Zehdenick und den Ortsteilen. Quelle: Burghardt

In 21 Wahllokalen – in der Stadt Zehdenick und in den 13 Ortsteilen – wurden ab 18 Uhr die Stimmen ausgezählt. Die Ergebnisse der Briefwahl wurden im Rathaus am Markt sowie in der Stadtverwaltung erfasst. Knapp 11700 Wahlberechtigte waren aufgerufen, ihre Stimme bei der Bürgermeister-Stichwahl in Zehdenick abzugeben. Am Ende setzte sich Bert Kronenberg (parteilos) mit 77,4 Prozent durch. „Ich hatte mir im Vorfeld ein gutes Ergebnis gewünscht. Das ist ein sehr gutes“, so Bert Kronenberg. „Zehdenick scheint einen Neuanfang haben zu wollen. Will was Neues. Unabhängigkeit scheint ihnen wichtig.“ .

Melissa Treichel, verantwortliche Wahlleiterin in Zehdenick. Quelle: Burghardt

Melissa Treichel, verantwortliche Wahlleiterin in Zehdenick, nahm mit ihrem elfköpfigen Organisationsteam die Ergebnisse der Auszählung aus den Wahllokalen entgegen.

142 Wahlhelfer in den 21 Wahllokalen

Insgesamt waren an diesem Sonntag 142 Wahlhelfer in den 21 Wahllokalen und den beiden Briefwahllokalen im Einsatz. Etwa 1200 der 11679 Wahlberechtigten nutzten die Möglichkeit der Briefwahl.

Wahl Zehdenick: Bert Kronenberg verfolgt mit seinen Unterstützern in seinem Bürgerbüro die Auszählung. Quelle: Burghard

Im Wahllokal der Woche Havelland-Grundschule Zehdenick war es kurz vor Schluss sehr ruhig. 975 Wahlberechtigte hätten dort ihre Stimme für den neuen Zehdenicker Bürgermeister abgeben können, am Vormittag taten dies 16 Prozent. Dabei wäre allein die „Wahlurne“ eine Besichtigung wert gewesen: eine blaue Papiertonne. Um 18 Uhr wird sie entleert.

Waldemar Schulz (CDU) und sein Team verfolgen die Abstimmung im Bowling-Center. Quelle: Halling

Bert Kronenberg verfolgte mit seinen Unterstützern in seinem Bürgerbüro die Auszählung. Waldemar Schulz (CDU) und sein Team waren im Bowling-Center. „Gratulation an Bert Kronenberg für das sehr gute Ergebnis“, sagte Waldemar Schulz. „Jetzt kann er frisch ans Werk gehen und seinen Worten Taten folgen lassen.“

Von Martina Burghardt/Sebastian Morgner

Zu den Besuchern des Stadtsportfestes am Sonnabend in Zehdenick gehörte auch Familie Bormeister. Sie war mit ihren drei Jungen, von denen zwei erfolgreich an den Laufwettbewerben teilnahmen, zum Sporttreiben auf das Gelände an der Havel gekommen.

15.06.2019

Stichwahl am Sonntag in der Havelstadt: Die Klein-Mutzer Bert Kronenberg (parteilos) und Waldemar Schulz (CDU) können gewählt werden. Beide hoffen auf eine möglichst große Wahlbeteiligung.

18.06.2019

Betriebe in Zehdenick bilden ihre Fachkräfte selbst aus. Bei der Firma ST Logistik in Osterne kann man beispielsweise den Beruf des Speditionskaufmanns lernen. Wer gut in Mathe und Englisch ist, hat Chancen.

14.06.2019