Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oder-Spree Rentner geht in Fürstenwalde mit Gewehr auf Vertreter los
Lokales Oder-Spree Rentner geht in Fürstenwalde mit Gewehr auf Vertreter los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 24.02.2019
Symbolbild Quelle: Patrick Seeger/dpa
Fürstenwalde

Ein betrunkener Rentner hat den Vertreter eines Telefonanbieters in Fürstenwalde im Kreis Oder-Spree mit einem nicht mehr schussfähigen Gewehr ins Feld schlagen wollen. Der 69-Jährige sprach erst friedlich mit dem Vertreter, der ihn aber nicht von einem Kauf überzeugen konnte, berichtete die Polizei am Sonntag. Dann sah der Mann, dass der Telefon-Werber bei seinem Nachbarn war. Er nahm ein Deko-Gewehr von der Wand, ging in die offenstehende Wohnung des Nachbarn und forderte den Vertreter auf, das Weite zu suchen. Dann ging er zurück, stellte das Gewehr ab und hielt ein Schwätzchen mit Nachbarinnen. Der Rentner hatte laut Polizei 2,4 Promille Alkohol intus. Seine Deko-Waffen wurden sichergestellt. Der Vorfall hatte sich bereits am Freitag ereignet.

Von RND/dpa

Vier Menschen sind bei einem Unfall nahe Bad Saarow verletzt worden, darunter auch drei Kinder. Die Mutter war mit ihrem Auto gegen einen Baum gekracht.

03.02.2019

2018 wurden bereits 21 Wölfe in Brandenburg tot aufgefunden - die meisten starben bei Verkehrsunfällen.

21.11.2018

Bei einem Unfall in der Rettungsgasse wurde am Dienstag ein Polizist verletzt. Sein Streifenwagen krachte in einen Lkw, als er mit Blaulicht und Martinshorn durch eine Rettungsgasse auf der A12 bei Storkow fuhr. Die Schuldfrage ist noch ungeklärt.

24.10.2018