Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oder-Spree Lkw fährt in Stauende: Gaffer stören Bergung
Lokales Oder-Spree Lkw fährt in Stauende: Gaffer stören Bergung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 03.04.2019
Bei dem schweren Unfall stießen mehrere Lkw aufeinander. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden und sorgten für einen langen Rückstau. Quelle: aireye
Storkow/Friedersdorf

Auf der A12 hat es zwischen den Anschlussstellen Storkow und Friedersdorf am Mittwoch einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

Wie die Polizei mitteilte, war zunächst ein Lkw liegen geblieben, wodurch sich ein Stau bildete. Ein mit Volleisen beladener weiterer Lkw übersah anschließend offenbar das Stauende. Er kollidierte mit einem Kleintransporter, der wiederum mit einem Gefahrengut-Lkw zusammenstieß.

Die Feuerwehren aus Fürstenwalde, Spreenhagen und Storkow waren am Einsatz beteiligt. Quelle: aireye

Verkehrsunfall auf A12: Gaffer verzögern Aufräumarbeiten

Der Fahrer des mit Volleisen beladenen Lkws flog durch den Aufprall mitsamt Fahrerkabine einige Meter auf die Autobahn. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Durch die Karambolage traten Hunderte Liter Kraftstoß aus den beteiligten Fahrzeugen aus. Auch schwere Eisenteile des verunglückten Lkw lagen auf der Autobahn und mussten umgeladen werden, was mehrere Stunden dauerte und für einen langen Rückstau sorgte.

Dabei stellten die Einsatzkräfte mehrere gaffende Lkw-Fahrer fest, die im Vorbeifahren Fotos von der Unfallstelle machten. Durch das Gaffen staute sich der Verkehr über mehrere Kilometer.

Die Polizei vermutet, dass der mit Volleisen beladene Lkw mit rund 70 km/h in das Stauende fuhr. Quelle: aireye

Von RND

Der Vertreter eines Telefonanbieters hat einen Rentner nicht von einem Kauf überzeugt. Zunächst schien die Situation friedlich zu bleiben. Doch als der Rentner den Werber bei seinem Nachbarn sah, eskalierte die Situation.

24.02.2019

Vier Menschen sind bei einem Unfall nahe Bad Saarow verletzt worden, darunter auch drei Kinder. Die Mutter war mit ihrem Auto gegen einen Baum gekracht.

03.02.2019

2018 wurden bereits 21 Wölfe in Brandenburg tot aufgefunden - die meisten starben bei Verkehrsunfällen.

21.11.2018