Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Beim Leistungsnachweis wurden die Kinder ganz still
Lokales Ostprignitz-Ruppin Beim Leistungsnachweis wurden die Kinder ganz still
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 24.09.2018
Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren aus Ostprignitz-Ruppin am Sonnabend in Linum. Quelle: Feuerwehr Wittstock
Anzeige
Linum

Das Blau und Rot der Feuerwehren aus dem Ostprignitz-Ruppiner Kreisverbandsgebiet war am Sonnabend in Linum in der Gemeinde Fehrbellin die dominierende Farbe. Die Jugendfeuerwehren hatten sich zum Leistungsvergleich und Leistungsnachweis versammelt und waren dazu vom Kreisfeuerwehrverband (KVB) Ostprignitz-Ruppin eingeladen worden.

Zwölf Jugendfeuerwehren unterzogen sich am Sonnabend in Linum bei Fehrbellin dem Leistungsnachweis. Alle bestanden die Prüfungen.

Pünktlich um 9 Uhr wurde der Wettbewerb mit den Leistungsprüfungen auf dem Sportplatz in Linum eröffnet. Dafür war der Platz mit seinen Unterbringungsmöglichkeiten und seiner Fläche perfekt vorbereitet worden.

Anzeige

Bei sonnigem Wetter eröffnete die Veranstaltung unsere Kreisjugendfeuerwehrwartin Annette Staacks-Janke, mit ihrer Jugendleitung, Vertretern des Vorstandes des KFV, dem Landrat, der Bürgermeisterin der Gemeinde Fehrbellin und der Ortsvorsteherin von Linum.

Konzentriert und still gearbeitet

Zwölf Mannschaften waren gemeldet und traten auf dem Sportplatz in Linum an. Die Verantwortlichen haben bei dieser Vielzahl der angetretenen Kräfte und Technik deshalb besonders auf einen reibungslosen Ablauf geachtet. Unglaublich, aber mitten in angestrengter Aufgabenlösung wurde es ganz still am dem Platz, so konzentriert wurde am Erfolg der Aufgabenlösungen durch alle Wettkämpfer gearbeitet.

Knotentechnik und Löscheinsatz

Diese hatten sich in drei Themenkomplexen zu beweisen: Dazu gehörten das Beantworten vieler Fachfragen, die vorzuführenden Knotentechniken der Feuerwehr und die praktische Durchführung eines Löscheinsatzes.

Am Ende hieß es einhellig von Juroren: Eine Super Leistung, alle zwölf Mannschaften haben bestanden.

Manker vor Wall und Temnitzquell

Zuvor war jede Mannschaft an jeder Station auf Fehleranzahl und die Zeitennorm gewertet worden. Am Besten hat dabei die Jugendfeuerwehrgruppe aus Manker (Gemeinde Fehrbellin) abgeschnitten und den Ersten Platz belegt, gefolgt von der Jugendfeuerwehrgruppe Wall (Gemeinde Fehrbellin), Dritter wurde die Jugendfeuerwehr Temnitzquell Nord 1 (Amt Temnitz).

Ohne Unterstützer geht es nicht

„Der Kreisfeuerwehrverband einschließlich der Jugendfeuerwehrleitung danken für den reibungslosen Ablauf und die sehr gute Vorbereitung allen Organisatoren, Unterstützern und vor allem auch den Schiedsrichtern. Besonders danken wir auch dem Sportverein SG Linum, der Gemeinde Fehrbellin, dem Ortsbeirat Linum und der Feuerwehreinheit Linum. Ohne diese große Unterstützung wäre die Durchführung solcher Veranstaltungen nicht möglich.“, würdigte KFV-Vorstandssprecher Mathias Krüger die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten für den erfolgreichen Verlauf des Leistungsnachweises der Kreisjugendfeuerwehr.

Von MAZ-online