Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
13°/ 5° bedeckt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz

Amt Temnitz

Neues Fahrzeug für Standort Werder - Feuerwehr: Amt Temnitz will weiter investieren

Das Amt Temnitz muss für den Standort Werder ein neues Feuerwehrfahrzeug anschaffen. Das hatte der Gefahrenabwehrbedarfsplan empfohlen. Finanzielle Hilfe vom Land wird es nicht geben.

14.10.2021

Die geplante Windfarm zwischen Manker, Protzen und Stöffin, bei der 16 Anlagen, die jeweils 250 Meter in die Höhe ragen, errichtet werden sollen, sorgt in den drei Dörfern weiter für Aufregung. Unklar ist, ob und wann der vom Land abgesagte Erörterungstermin nachgeholt wird.

12.10.2021

Spielfreudige Darsteller: Holger Schulze und Theatersommer-Schauspielerin Uschi Schneider loten in „Casanova auf Schloss Dux“ eine Zweierbeziehung von heiter bis tragisch aus – das Stück war am Samstag in der Temnitzkirche Netzeband zu sehen.

11.10.2021

In Ostprignitz-Ruppin könnten zahlreiche alte Windräder in den kommenden Jahren verschwinden. Wegen der auslaufenden EEG-Förderung droht ihr Betrieb unwirtschaftlich zu werden.

09.10.2021

Mehr aus Amt Temnitz

Förderprogramm „Kulturelle Ankerpunkte“ - Kultur im Amt Temnitz: Auszeichnung macht neue Projekte möglich

Das Kulturministerium hat den Förderverein Temnitzkirche als „kulturellen Ankerpunkt“ ausgezeichnet. Das Geld aus dem Programm könnte mehrere Projekte auf den Weg bringen – die Temnitzer Orgeltage etwa, den Kunstanger Katerbow oder Tiny Houses in Netzeband.

04.10.2021

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen aus Brandenburg und dem Rest der Welt haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Anderthalb Jahre hat die Sanierung der Gottberger Orgel gedauert – nun wurde das gute Stück von Hollenbach bei einem Orgel-Marathon eingeweiht. Ein paar der alten, ausgebauten Zinkpfeifen wurden verkauft – für zukünftige Kosten der Orgel.

03.10.2021

Ritterschlag für die Kulturschaffenden im Amt Temnitz: Als einer von brandenburgweit neun frisch gekürten kulturellen Ankerpunkten im ländlichen Raum erhält die Region über einen Zeitraum von drei Jahren 450 000 Euro. Mit dem Geld sollen bestehende Angebote erweitert werden.

01.10.2021

Entgegen dem Trend: In manchen Orten des Amtes Temnitz oder in der Gemeinde Fehrbellin lag die AfD vor dem Wahlsieger SPD. In Lindow und Rheinsberg gab es andere Besonderheiten.

27.09.2021
Anzeige

Brandenburgerinnen und Brandenburger waren in zehn Wahlkreisen aufgerufen, einen neuen Bundestag zu wählen. Fehrbellin und das Amt Temnitz gehören zum Wahlkreis 56. Hier erfahren Sie, wie die Wahl dort ausgegangen ist.

27.09.2021

Der Weg zur Anzeige in der MAZ ist unkompliziert: Ob telefonisch oder vor Ort, hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen aufgeben können - alle Kontaktdaten und Ansprechpartner auf einen Blick!

Sechs Darsteller des Theatersommers Netzeband wagten sich ins kabarettistische Milieu: Sie zeigten einen humorvollen Blick hinter die Theaterkulissen. Die Zuschauer in der Temnitzkirche waren höchst amüsiert über eine hochwitzige und engagiert vorgetragene Darbietung.

26.09.2021

Die Brüder Olaf und Bernd Müller haben in diesem Jahr 2800 Euro für Jugendgruppen der Region gesammelt. Am Samstag wurde das Geld in Netzeband vor etwa 100 Gästen in fröhlich-feierlicher Runde verteilt.

26.09.2021

Um das Gesundheitswesen und das Erreichen der Klimaziele in Deutschland ging es am Dienstagabend im Neuruppiner Tempelgarten. Das Bündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte sieben Direktkandidaten im Wahlkreis 56 eingeladen. Einig waren sich alle in einem Punkt.

22.09.2021

Der neue Parkplatz in Neuglienicke, der samt einer Trockentoilette für Besucher der Kyritz-Ruppiner Heide entsteht, wird später als erhofft fertig. Allerdings kann das Areal bei Bedarf auch „unkompliziert“ erweitert werden, heißt es von den Neuruppiner Stadtwerken.

20.09.2021

Redaktionsleiterin: Kathrin Gottwald
Karl-Marx-Straße 64
16816 Neuruppin
Telefon: (03391) 457 512
neuruppin@MAZ-online.de

Die MAZ lädt zu einer Zeitreise ein: Wir zeigen historische Aufnahmen aus Freyenstein, dem größten Ortsteil Wittstocks. Aktuelle Bilder aus dem gleichen Blickwinkel zeigen, wie die Häuser heute aussehen.

Meistgelesen in Ostprignitz-Ruppin