Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Amt Temnitz Neue Kita: Zum Schuljahresbeginn soll alles fertig sein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz Neue Kita: Zum Schuljahresbeginn soll alles fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 07.01.2020
Arbeiten am Dachstuhl: In der kommenden Woche soll in der künftigen Kränzliner Kita Richtfest gefeiert werden. Quelle: Frauke Herweg
Kränzlin

Es könnte ein Bau in Rekordzeit werden. Läuft alles wie erhofft, öffnet die neue Kränzliner Kita zum Schuljahresbeginn im August ihre Türen. Nach nur zehn Monaten Bauzeit.

Derzeit sieht alles danach aus, dass der knappe Bauzeitenplan zu halten ist. Mitarbeiter einer Firma aus Elbe-Elster errichten seit Wochenanfang den Dachstuhl für das 68-Kinder-Haus – in der kommenden Woche wollen Handwerker und Gemeinde Richtfest feiern.

Firmen sind bereits unter Vertrag

„Alles geht zügig voran“, sagt Bauamtsleiterin Jenny Buschow. Um auch kleineren Firmen aus der Region eine Chance zu geben, hatte das Amt die Arbeiten bewusst in kleinere Lose aufgeteilt und möglichst schnell vergeben. „Alle Firmen sind bereits gebunden“, sagt Buschow. „Auch die für den Innenausbau.“ In Kürze sollen bereits die Dachdecker anrücken. Anschließend kann der Innenausbau beginnen.

Unklar ist derzeit, was mit der Kita in Werder passiert. Beim Baustart der neuen Kränzliner Kita im Oktober galt noch als sicher, dass die alten Kitas in Werder und Kränzlin schließen, sobald das neue Haus öffnet. Inzwischen scheint ein Weiterbetrieb der Kita in Werder jedoch prinzipiell möglich – anders als zunächst angenommen macht der Fördermittelgeber der neuen Kränzliner Kita eine Schließung der alten Kita in Werder nicht zur Auflage.

Kitabetreiber gesucht

Völlig offen ist jedoch, wer das Haus betreiben könnte. Denn ein künftiger Betreiber müsste zunächst kräftig investieren – das als Kita umgenutzte ehemalige Wohnhaus entspricht heutigen Kita-Standards längst nicht mehr. So fehlen etwa eigene Räume für das Personal. Auch an den Brandschutz werden heute andere Anforderungen gestellt.

Vor Weihnachten hatte Amtsdirektor Thomas Kresse auch mit der Berliner Navitas verhandelt, die in Rägelin ein Wohnheimprojekt betreibt. Doch der Sozialträger sagte ab. Derzeit gibt es keinen weiteren Interessenten für die Kita in Werder. „Wir suchen weiter nach einem Betreiber, der das Haus mit all seinen Schwierigkeiten übernimmt.“

Weitere Kita nicht ausgeschlossen

Kresse sieht durchaus Bedarf für weitere Kitaplätze im Amt Temnitz – zuletzt ist die Einwohnerzahl kontinuierlich gestiegen. Inzwischen würde er auch einen neuen Kita-Standort nicht mehr ausschließen. Bevor Amtsausschuss und Verwaltung jedoch Entscheidungen fällen, müssten zunächst die Kita-Anmeldezahlen abgewartet werden.

Von Frauke Herweg

Das Amt Temnitz lässt seine Kitagebühren neu kalkulieren. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Kitabesuch künftig teurer wird. Wie andere Kommunen auch will sich das Amt Temnitz gegen die finanziellen Folgen des Gute-Kita-Gesetzes gerichtlich wehren.

06.01.2020

Zur Neujahrswanderung kamen am Mittwoch mehr als 30 Interessierte, um vom Parkplatz bei Pfalzheim zum Aussichtsturm auf den Sielmannshügel zu wandern und sich dabei nach den Festtagen an der frischen Luft etwas zu bewegen.

01.01.2020

Ein neues Feuerwehrhaus, der Fund eines uralten Kanals und viel Trubel rund um die Kitas: Es gab viele besondere Momente im Amt Temnitz in diesem Jahr – wir erinnern an sie in einer Bildergalerie.

27.12.2019