Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Amt Temnitz Wirtschaftsfördergesellschaft REG übernimmt Vermarktung des Temnitzparks
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz Wirtschaftsfördergesellschaft REG übernimmt Vermarktung des Temnitzparks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 11.09.2019
Gemeinsam stärker: Vorsitzender der REG-Gesellschafter Markus Rück, Geschäftsführer Christian Fahner und Amtsdirektor Thomas Kresse (v. l.) Quelle: Frauke Herweg
Neuruppin

Die Entwicklungsgesellschaft Temnitz (EGT) hat sich für die Vermarktung des Temnitzparks einen starken Partner geholt: Die Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg (REG) wird ab Oktober die Vermarktung der noch freien Flächen in Werder übernehmen. Einen entsprechenden Service- und Beratungsvertrag schlossen die beiden Gesellschaften am Mittwoch ab.

Seit Ende vergangenen Jahres ist Christian Fahner bereits Geschäftsführer beider Gesellschaften. Mit der jetzt geschlossenen Vereinbarung soll es noch besser möglich, Kräfte zu bündeln – etwa bei der IT-Infrastruktur, der Außendarstellung oder Messeauftritten. Um sich für die zusätzliche Aufgabe zu rüsten, hole die REG einen weiteren Mitarbeiter an Bord, kündigte Fahner an. 13 Beschäftigte werden gegen Jahresende bei der von den drei Städten Neuruppin, Wittstock und Kyritz, dem Landkreis und der Sparkasse getragenen Wirtschaftsfördergesellschaft unter Vertrag stehen.

Die einzige EGT-Mitarbeiterin zieht um

Die EGT hat bislang nur eine Mitarbeiterin. Zum Oktober wird sie in die REG-Büros im alten Neuruppiner Wasserwerk umziehen. Mit 56 Hektar freier Fläche habe der Temnitzpark „unheimlich viel Potenzial“, sagte Amtsdirektor Thomas Kresse. Mit dem jetzt eingekauften Wissen könne dieses Potenzial auch ausgeschöpft werden.

Derzeit führt die EGT Gespräche mit mehreren Unternehmen aus der Region, die sich für eine Erweiterung im Temnitzpark interessieren. Der EGT liegt außerdem eine Anfrage einer Firma vor, die auf zwei Hektar eine neue Betriebsstätte errichten möchte. „Die Marktsituation ist gut“, sagt Fahner. „Je mehr Berlin drückt, desto größer sind die Anfragen.“

REG betritt Neuland

Für die REG ist das Vermarktungsgeschäft freier Gewerbeflächen eine Premiere. Zwar ist die REG auch schon jetzt Ansprechpartner für Unternehmen, die auf der Suche nach Gewerbeflächen sind – das eigentliche Geschäft wickeln jedoch die kommunalen Wirtschaftsförderer ab. Die REG werde künftig der Kümmerer für am Temnitzpark interessierten Unternehmen sein, sagte der Vorsitzende der REG-Gesellschafter Markus Rück. „Die Expertise für Erfolg ist vorhanden.“

Die Anfang der 1990er Jahre gegründete EGT hatte 1998 Insolvenz anmelden müssen. Erst 2017 hatte das Insolvenzverfahren beendet werden können. Seit dem wurden drei kleinere Grundstücke verkauft. Ende Juli hatten sich Millionenpläne für den Gewerbepark in Werder zerschlagen. Investor Harro Taube, der direkt an der Autobahn einen Autohof und einen Schnellimbiss bauen wollte, war von seinen Kaufplänen für sechs Hektar Fläche zurückgetreten.

Von Frauke Herweg

Ab November entscheiden nicht mehr 32, sondern 60 Regionalräte in Neuruppin darüber, wo in den drei Landkreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel neue Windräder errichtet werden dürfen. Windrad-Skeptikerin Charis Riemer ist dennoch unzufrieden, ebenso Chefplaner Ansgar Kuschel – wenngleich aus einem anderen Grund.

10.09.2019

Ausgebucht: Das sonnige Wetter nutzten am Wochenende nicht nur Kutschunternehmen für einen Ausflug in die Kyritz-Ruppiner Heide, sondern auch Radfahrer und Wanderer. Bevorzugtes Ziel ist der knapp 15 hohe Aussichtsturm, der Anfang Mai eröffnet wurde.

09.09.2019

Dass Äste plötzlich abbrechen, das kann die Walslebener Verwaltung nicht verhindern. Immerhin informiert sie aber über das Problem. Dieses ist wegen der letzt- und diesjährigen Trockenheit größer als sonst.

09.09.2019