Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Baumklau im großen Stil
Lokales Ostprignitz-Ruppin Baumklau im großen Stil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 11.12.2017
Zwei Hände voll Weihnachtsbäume sind nur noch da.
Zwei Hände voll Weihnachtsbäume sind nur noch da. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Kyritz

Die Geschäftsleute der Kyritzer Innenstadt, die der Aktionsgemeinschaft Kyritzer Gewerbe (AKG) angehören, sind ziemlich sauer. Von den 40 von ihnen gekauften Weihnachtsbäumen sind, seit sie zum Lichterfest aufgestellt wurden, mittlerweile nur noch knapp über zehn da. „Zwei Drittel der Bäume sind verschwunden, gestohlen“, sagt der AKG-Vorsitzende Rolf Eggeling. „Ich finde das nicht witzig. Sogar geschmückte Bäume mit Ständer wurden mitgenommen.“

Und das ist kein Einzelfall. Im vergangenen Jahr hatte die AKG die Bäume vor dem Aufstellen auf dem Marktplatz deponiert. „Aber auch von dort verschwanden damals 20 Stück“, sagt Eggeling. Die AKG gebe sich Mühe, die Stadt zu Weihnachten zu verschönern, damit die Leute sich wohlfühlen, und dann werde das alles zerstört.

Offenbar lockte die gute Qualität der Bäume die Diebe

Die AKG hatte die Bäume nicht etwa geschenkt bekommen, sondern sie bezahlt und von einem Weihnachtsbaumhändler liefern lassen. Ein Exem­plar schöner als das andere, erinnert sich der AKG-Vorsitzende. Teilweise liebevoll geschmückt, teilweise im immergrünen Kleid, standen sie in der Hamburger Straße, auf dem Marktplatz und in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Eben dort, wo AKG-Geschäfte sind, und sie sollten ein bisschen Vorfreude auf das Fest versprühen. Nun stehen nur noch ein paar Tannen in der Hamburger Straße. Alle anderen Straßenränder sind wieder kahl. „Und die Vorfreude ist dahin“, so Eggeling.

Er hat bereits über Konsequenzen für das kommende Jahr nachgedacht. Die gehen dahin, Bäume zu kaufen, die nicht unbedingt 1. Wahl sind und kleine Fehler haben. „Vielleicht sind die dann nicht so begehrt und bleiben stehen“, sagt Eggeling.

Von Sandra Bels