Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Belohnung für ein erfolgreiches Schulhalbjahr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Belohnung für ein erfolgreiches Schulhalbjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 18.07.2017
Andreas Meyer überreichte den Schülern ihre Prämien.
Andreas Meyer überreichte den Schülern ihre Prämien. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Wittstock

Der Besuch des Rotary Clubs am Wittstocker Gymnasium gegen Ende des Schuljahres hat schon Tradition. Wie bereits im Vorjahr war Rotary-Sekretär Andreas Meyer in die Schule gekommen, um sich ein Bild von den zahlreichen Projekten der Schüler zu machen und ihnen eine kleine Zuwendung seitens des Clubs zukommen zu lassen.

Wie hier bei den Klassenstufen 9 bis 11 wurden auch die steigerungsfähigsten und besten Schüler ausgezeichnet Quelle: Christian Bark

„Wir machen das bereits seit fünf Jahren“, berichtete Andreas Meyer. Wichtig sei, dass aus den jeweiligen Klassenstufen sieben bis elf nicht nur die Schüler mit dem besten Notendurchschnitt geehrt und mit einer Prämie von 50 Euro bedacht würden, sondern auch die Schüler, die innerhalb des letzten Halbjahres eine beachtliche Steigerung hingelegt hätten. „Das lässt sich dank moderner Computererfassung heute alles ganz leicht ausrechnen“, sagte der Rotary-Sekretär. Und wo es Gleichstand gebe, da entscheide das soziale Engagement an der Schule. So wurden als Jahrgangsbeste aufsteigend für besagte Klassenstufen jeweils Timm Grahlmann, Malte-Jerk Gaedke, Pia Nöhmke, Sarah Wagner und Hendrik Gröger ausgezeichnet. Für die beste Steigerung erhielten Annalena Hordan, Jorinde Schnauder, Ronny Kumar, Nigg Schulz und Elena Rudnick Urkunde und Prämie.

„Ich weiß gar nicht, wo genau ich mich verbessert habe. Wahrscheinlich in allen Fächern ein bisschen“, freute sich die 16-jährige Elena Rudnick über die Ehrung. Die 50 Euro will die Elftklässlerin in ihre Ferienkasse fließen lassen, wie sie sagte.

Von Christian Bark