Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Betrunkener setzt Holzlaster in den Graben
Lokales Ostprignitz-Ruppin Betrunkener setzt Holzlaster in den Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 25.01.2018
Ein Holzlaster an der Straße nach Katerbow. Quelle: Christian Schmettow
Storbeck

Ein offenbar betrunkener 47-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag zwischen Storbeck und Katerbow mit seinem Holzlaster von der Straße abgekommen. Der Laster prallte gegen einen Abwasserschacht und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, ein erster Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,79 Promille.

17 000 Euro Schaden

Durch die Kollision mit dem Abwasserschacht schlug dieser leck, das zuständige Unternehmen wurde informiert. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf 17 000 Euro geschätzt. Nach der Blutprobenentnahme stellten die Polizisten den Fahrzeugschlüssel sicher und erhoben zum Sichern des wohl folgenden Strafverfahrens eine Leistung in Höhe von 140 Euro von dem Mann. Der Lkw wurde in den späten Abendstunden geborgen.

Von MAZonline

Am Tag danach: Nachdem die 38-Jährige am Vorabend in Wittstock mit einem Küchenmesser auf einen Mann (58) losgegangen war, verprügelte sie am Mittwoch einen 30-Jährigen. Da hatte sie bereits 2,80 Promille Alkohol intus.

25.01.2018

Wer bei der nächsten Exkursion der Reihe „Betriebsausflug“ von MAZ und REG dabei sein will, der sollte auf alle Fälle Blut sehen können. Denn es geht ins Laborzentrum Neuruppin, wo 80 Spezialisten Blutprobenuntersuchen. Die Mediziner können in einem Tropfen Blut lesen wie ein einem Buch.

01.02.2018

Vor vier Jahren fuhr er den blauen Robur-Bus für das RBB-Fernsehen in dem heimatkundlichen Roadmovie „Ein Sommer in Brandenburg“ quer durch die Mark. Nun ist der Oldtimer aus Zittau wieder fürs Fernsehen unterwegs. In Wusterhausen folgte er der alten Transitstrecke durch die DDR zwischen Berlin und Hamburg.

25.01.2018