Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Hier lesen Sie die Ergebnisse der Bundestagwahl im Wahlkreis 56
Lokales Ostprignitz-Ruppin

Bundestagswahl 2021: Infos und Ergebnisse zum Wahlkreis 56 mit Prignitz, OPR, Havelland

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 27.09.2021
Im Wahlkreis 56 wird am 26. September gewählt.
Im Wahlkreis 56 wird am 26. September gewählt. Quelle: Lars Sittig, Ulrike Leone/Pixabay/hfr
Anzeige
Prignitz/Ostprignitz-Ruppin/Havelland

Am 26. September 2021 war Bundestagswahl. Wir haben an dieser Stelle für Sie alle wichtigen Informationen zur Wahl im Wahlkreis 56 in Brandenburg zusammengetragen.

Lesen Sie auch: Alle Informationen zur Bundestagswahl in Brandenburg

Welche Orte gehören zum Wahlkreis 56?

Der Wahlkreis 56 umfasst die Landkreise Prignitz und Ostprignitz Ruppin sowie vom Landkreis Havelland die Stadt Nauen und die Ämter Friesack (mit den Gemeinden Friesack, Mühlenberge, Paulinenaue, Pessin, Retzow und Wiesenaue), Nennhausen (mit den Gemeinden Kotzen, Märkisch Luch, Nennhausen und Stechow-Ferchesar) und Rhinow (mit den Gemeinden Gollenberg, Großderschau, Havelaue, Kleßen-Görne, Rhinow und Seeblick).

Wie erfahre ich die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 56?

Hier gibt es die Ergebnisse im Wahlkreis 56 (Prignitz – Ostprignitz-Ruppin – Havelland I):

Welche Kandidaten konnte ich im Wahlkreis 56 bei der Bundestagswahl 2021 mit der Erststimme wählen?

Wie haben die Abgeordneten aus dem Wahlkreis 56 bei der letzten Bundestagswahl 2017 abgeschnitten?

Die meisten Erststimmen bekam Sebastian Steineke von der CDU, er setzte sich mit 30,8 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen SPD-Kandidatin Dagmar Ziegler (23,7 Prozent) durch. Auf Platz 3 folgte Kirsten Tackmann (Linke) mit 17,6 Prozent. Ziegler und Tackmann kamen über ihre Landeslisten trotzdem in den Bundestag. Corvin Drößler (Die Partei), der auch bei dieser Wahl wieder antritt, landete mit 1,3 Prozent auf dem vorletzten Platz.

Wie haben die Parteien im Wahlkreis 56 bei der letzten Bundestagswahl 2017 abgeschnitten?

Die meisten Zweitstimmen erhielt die CDU (29,7 Prozent), die die SPD (21,0 Prozent) deutlich hinter sich ließ. Es folgten AfD mit 18,7 Prozent, Linke mit 16,4 Prozent, FDP mit 5,5 Prozent und die Grünen mit 3,6 Prozent.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl im Wahlkreis 56?

Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 56 betrug 68,3 Prozent – und lag damit deutlich unter dem Landeswert von 73,7 Prozent.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Welche Parteien standen bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 56 zur Wahl?

Sie können Ihre Zweitstimme abgeben für:

  • CDU
  • AfD
  • SPD
  • Die Linke
  • FDP
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Tierschutzpartei
  • Die Partei
  • Freie Wähler
  • NPD
  • DKP
  • ÖDP
  • MLPD
  • die Basis
  • Die Humanisten
  • Piraten
  • Team Todenhöfer
  • Unabhängige
  • Volt

Von MAZonline