Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bundeswehr auf Partnersuche
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bundeswehr auf Partnersuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 23.09.2014
Stabsfeldwebel René Schäfer (l.) und Hauptmann Hendrik Türk warben für die Partnerschaft mit den Havelberger Pionieren.
Stabsfeldwebel René Schäfer (l.) und Hauptmann Hendrik Türk warben für die Partnerschaft mit den Havelberger Pionieren. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Neustadt

Wie weiter mit der Partnerschaft zwischen der Stadt Neustadt und dem in Havelberg stationierten 4. Panzerpionierbataillon 803? Am Montag stellten sich Hauptmann Hendrik Türk und Stabsfeldwebel René Schäfer den Neustädter Stadtverordneten vor, um eben diese Frage zu klären. 1998 wurde die Partnerschaft begründet. Die Soldaten machten nicht zuletzt mit Bauprojekten rund um Neustadt von sich reden. Lang ist es her. So etwas wird es nicht mehr geben, stellte René Schäfer gleich zu Anfang klar: "Aufträge, die an die Wirtschaft gehen können, werden an die Wirtschaft gehen. Dafür ist die Bundeswehr nicht da."

Dessen ungeachtet sei die Bundeswehr sehr an der Fortführung der in jüngster Vergangenheit etwas ausgedünnten Beziehung zu Neustadt interessiert. Eventuell sollte man dabei vom großen Rahmen weg auf kleinteiligere Aktivitäten umschwenken, schlägt Schäfer vor: "Meine Idee ist es, vielleicht über die Vereine etwas in kleineren Gruppen zu machen." Schließlich gehe es darum, Bürgernähe zu praktizieren. Der Schießsport oder auch das Angeln könnten Ansatzpunkte sein. "Unsere Jungs sind ja auch eng mit dem Wasser verbunden", sagte Schäfer. Davon abgesehen sei seine Einheit auch immer bereit, sich und ihre Ausrüstung bei Veranstaltungen vorzustellen. Grundsätzlich gelte für die Partnerschaft: "Sie steht und fällt letztlich mit denen, die was machen wollen. Wir haben Interesse daran." Von den Stadtverordneten gab es dazu prinzipiell Zustimmung. Die Vereine der Stadt seien sicherlich ein wichtiger Ansprechpartner. Bürgermeisterin Sabine Ehrlich kündigte an, den Kontakt aufzunehmen und möglicherweise zu einer gemeinsame Gesprächsrunde einzuladen. "Die Stadtverordneten könnten die Türöffner sein."

Von Alexander Beckmann

26.09.2014
Ostprignitz-Ruppin Geschichten aus Wittstock gelangen per Internet in die ganze Welt - Wenn die Oma im Radio moderiert
23.09.2014
Ostprignitz-Ruppin Stadt Kyritz will vorhandene Angebote erfassen, verknüpfen und ausbauen - Mehr Kultur für Kinder
23.09.2014