Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Corona: ORP-Busverkehr wird weiter eingeschränkt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Corona: ORP-Busverkehr wird weiter eingeschränkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 25.03.2020
Die Busse der ORP verkehren ab Donnerstag im Ferienfahrplan. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Wie die Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft ORP jetzt mitteilt, treten am Donnerstag, dem 26. März, weitere Einschränkungen im Busverkehr in Kraft. Das Liniennetz werde grundsätzlich auf den Ferienfahrplan umgestellt. Das bedeutet, dass auf vielen Linien weniger Fahrzeuge verkehren.

Zur Kompensation wird die Zahl der Rufbus-Fahrten erhöht. Am Donnerstag werden diese Fahrzeuge noch wie Linienbusse verkehren. Eine telefonische Anmeldung zur Mitfahrt ist also an diesem Tag noch nicht erforderlich.

Frist für die Anmeldung verkürzt

Ab Freitag, den 27. März, gilt dann das übliche Vorgehen für den Rufbusverkehr: Wer mitfahren will, meldet sich zwischen 8 und 17 Uhr bei der Service-Hotline. Die Frist für die Anmeldung wurde um eine halbe Stunde auf mindestens 60 Minuten vor Fahrtbeginn herabgesetzt. Fahrten vor 8 Uhr sind aber wie üblich am Vortag bis 16 Uhr anzumelden.

Alle Fahrplanänderungen lassen sich jederzeit aktuell unter www.orp-busse.de abrufen. Auskünfte gibt montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr auch die Service-Hotline 03391/40 06 18. Der Kontakt per E-Mail an info@orp-busse.de ist ebenfalls möglich.

Von Alexander Beckmann