Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Autobahn A24 vom 11. bis 14. Oktober gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Autobahn A24 vom 11. bis 14. Oktober gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 01.10.2019
Bei Fehrbellin wurde in den vergangenen Monaten eine neue Brücke über die A24 errichtet. Die alte muss jetzt weichen. Quelle: Reyk Grunow
Fehrbellin

Nun also doch: Die Autobahn A24 wird wegen Bauarbeiten ein Wochenende lang zwischen Neuruppin Süd und Kremmen für sämtliche Fahrzeuge gesperrt. Von Freitag, 11. Oktober, 22 Uhr, bis Montag, 14. Oktober, 5 Uhr soll an der Abfahrt Fehrbellin die alte Brücke über die Autobahn abgerissen werden.

In dieser Zeit ist deshalb in diesem Bereich kein Verkehr auf der A24 möglich. Das teilte die private Havellandautobahn-Gesellschaft am Dienstag mit. Ursprünglich war das schon etwas früher angekündigt, musste aber verschoben werden.

Alle Autos werden vom 11. bis 14. Oktober umgeleitet. Wer aus Richtung Hamburg oder Rostock kommt, wird an der Abfahrt Neuruppin Süd von der Autobahn heruntergeleitet. Über Dammkrug, Wustrau, Herzberg und Sommerfeld geht es an diesem Wochenende dann weiter zur Autobahnauffahrt Kremmen. Für Fahrzeuge aus Richtung Berlin gilt dieselbe Strecke in umgekehrter Richtung.

Auch die Raststätte Linumer Bruch wird zugemacht

Weil die Autobahn nicht zu benutzen ist, wird auch die Raststätte Linumer Bruch in beiden Fahrtrichtungen von Freitagabend bis Montagfrüh gesperrt sein. Schilder an der Raststätte weisen schon jetzt darauf hin, dass die Parkplätze an diesen Tagen dort nicht zu benutzen sind. Vor allem Lastwagenfahrer, die dort wegen des Lkw-Fahrverbots am Wochenende oft eine Zwangspause einlegen, müssen sich andere Stellplätze suchen.

Die private Havellandautobahn-Gesellschaft hatte in den vergangenen Monaten an der Abfahrt Fehrbellin eine völlig neue Brücke über die A24 bauen lassen. Die ist jetzt fertig und geht Ende der nächsten Woche in Betrieb. Erst danach kann die bisherige Überführung abgerissen werden. Sie war für die neue A24 etwas zu schmal.

Abfahrt bleibt bis Ende November teilweise gesperrt

Wegen der Sperrung am Wochenende müssen Anlieger und Autofahrer sich auf erhebliche Behinderungen einstellen. Im Kreis Oberhavel kam es zu kilometerlangen Staus und stundenlangen Wartezeiten auf den Umleitungsstrecken, als vor wenigen Wochen die A10 gesperrt werden musste.

Mit dem Abriss der Brücke sind die Bauarbeiten an der Anschlussstelle Fehrbellin noch nicht beendet. Die Ab- und Auffahrt in Richtung Berlin muss aufwändig umgebaut werden und bleibt voraussichtlich bis 29. November gesperrt.

Von Reyk Grunow

Der Trödelmarkt in Protzen gehört zu den beliebtesten im Ruppiner Land. Dort herrschte am Samstag großer Andrang – bis ein starker Regenguss mit stürmischen Böen für ein vorzeitiges Ende sorgte.

29.09.2019

Sie sind wieder da, die Kraniche. Tag um Tag flattern mehr der schönen Vögel im Rhinluch ein. Die Kranichsaison hat begonnen – bei Linum versuchen Freiwillige, die ersten Kraniche zu zählen.

28.09.2019

Die angekündigte Vollsperrung der A24 zwischen Neuruppin und Kremmen am letzten September-Wochenende fällt aus. Das haben aber offenbar weder ADAC noch das amtliche Baustellen-Portal des Landes Brandenburg mitbekommen.

27.09.2019