Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Ute Behnicke kündigt Abschied aus dem Rathaus an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Ute Behnicke kündigt Abschied aus dem Rathaus an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 31.05.2019
Bei der Bürgermeisterwahl im September will Ute Behnicke nicht kandidieren. Quelle: Peter Geisler
Fehrbellin

Die Fehrbelliner Bürgermeisterin Ute Behnicke wird bei der Bürgermeisterwahl im September kein weiteres Mal kandidieren. Nachdem sie aus gesundheitlichen Gründen eine Zwangspause einlegen musste, hat sich die 53-Jährige entschieden, kein weiteres Mal anzutreten. „Ich habe eine Vernunftsentscheidung getroffen“, sagt Ute Behnicke. „Mein Herz sagt noch nein.“

Mitte Mai hatte die Bürgermeisterin ihre Fachgebietsleiter über ihren Entschluss informiert. Vor Kurzem kündigte sie ihren Rückzug auch vor den Gemeindevertretern an. „Ich wollte unbedingt, dass sie es von mir selbst hören“, sagt Behnicke. „Es ist eine sehr tiefgreifende Entscheidung.“

Große Dauerbelastung

Ute Behnicke, die inzwischen seit mehr als 19 Jahren Chefin der Fehrbelliner Verwaltung ist, ist die Entscheidung nicht leicht gefallen. „Ich lebe für diesen Beruf“, sagt sie. Doch wurde die Dauerbelastung zu viel. „Wochen mit 50 bis 60 Stunden sind schon gut“, sagt sie. Ihre Überstunden hat Behnicke nicht gezählt. „Das ist das, was ich gerne gebe.“

Behnickes Amtszeit endet im Herbst. Kandidaten für das Fehrbelliner Bürgermeisteramt können sich bis zum 27. Juni bewerben. Die Bekanntmachungen für die Wahl sollen noch in dieser Woche veröffentlicht werden.

Hohe Zustimmung

Behnicke arbeitet seit 1984 in der Fehrbelliner Verwaltung. 1992 hatte sie zunächst die Kämmerei übernommen, 2000 wurde sie Amtsdirektorin. 2003 stellte sie sich erfolgreich der Bürgermeisterwahl. Im September 2011 war sie erneut gewählt worden – mit damals 94,1 Prozent.

Von Frauke Herweg

Fehrbellin Kommunalwahl in Fehrbellin - „Starke Dörfer“ gewinnt vor CDU

Die Wählervereinigung „Starke Dörfer“ hat die Kommunalwahl in Fehrbellin mit 26 Prozent der Wählerstimmen gewonnen. Sie hat nun, genau wie die ebenfalls starke CDU, fünf Sitze in der Gemeindevertretung.

30.05.2019

Die Straße zwischen Radensleben und Wall wurde überraschend für alle Fahrzeuge über 7,5 Tonne gesperrt. Veranlasst hat das die Stadt Neuruppin wegen schwerer Schäden. Landwirt Axel Noelte kann das nicht fassen.

23.05.2019
Fehrbellin Polizeieinsatz in der Berliner Straße - 35-Jähriger außer Rand und Band

Erst bedrängte er eine Frau und wollte sie verfolgen, dann schlug er einen 35-jährigen Bekannten und wurde schließlich auch gegenüber der Polizei aggressiv: Für einen 30-jährigen betrunkenen Mann aus Fehrbellin endete der Dienstagabend in der Psychiatrie.

22.05.2019