Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin SPD hat ihre Kandidaten nominiert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin SPD hat ihre Kandidaten nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 25.01.2019
Die Fehrbelliner SPD hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl bekanntgegeben. Quelle: dpa
Fehrbellin

Die Sozialdemokraten der Rhinregion haben sich in dieser Woche auf die Kandidaten für die Kommunalwahlen im Mai geeinigt. „Die SPD in Fehrbellin freut sich besonders über das Engagement der Frauen“, sagt Peter Loske, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, passend zu der aktuellen Debatte über die Frauenquote in den Parlamenten. Tatsächlich kandidieren für die Wahl zur Gemeindevertretung in Fehrbellin mehr Frauen als Männer. Und in zwei Ortsbeiräten der Gemeinde treten gleich ausschließlich Frauen an. Nur für das Amt in der Fehrbelliner Ortsvertretung gibt es mehr männliche denn weibliche Bewerber.

Nicht alle Kandidaten sind SPD-Mitglieder

Die SPD stellt für die Gemeindevertretung auf: Mathias Perschall, Jana Fuchs, Axel Gutschmidt, Elke Gutschmidt und Cindy Klaffke. Vera Szymansky will Mitglied im Ortsbeirat Königshorst werden, und Cindy Klaffke im Ortsbeirat Lentzke. Kandidaten für den Fehrbelliner Ortsbeirat sind: Elke Gutschmidt, Mathias Perschall, Ralf Friedrich und Axel Gutschmidt. Nicht alle Bewerber für die Kommunalwahl sind SPD-Mitglieder. Alle seien aber jetzt schon in der Gemeinde aktiv und wollen etwas für die Menschen der Gemeinde bewegen, betont Loske.

Von Celina Aniol

Wegen des Streits um den Bootssteg in Wustrau überlegt Fehrbellins Bürgermeisterin, wie dennoch Touristen im Fontane-Jahr in das Zietendorf und das dortige Brandenburg-Preußen Museum gelockt werden können.

23.01.2019

Das Unternehmen Hakenberger Fleisch (Hafleg) hat sich eine Denkpause verordnet. Während der Betriebsferien will Chef Jens Winter entscheiden, wie es weitergeht. Wegen Tierquälerei-Vorwürfen wird dort derzeit nicht geschlachtet.

21.01.2019

Fehrbellins Bürgermeisterin macht sich Sorgen um die Feuerwehr. Die Zahl der Brandschützer in Fehrbellin ist gesunken, dabei stellt die Gemeinde viel Geld für den Brandschutz bereit. Klar ist: Einheiten müssen sich zusammenschließen.

23.01.2019