Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Scheune bei Dreibrück brennt nieder
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Scheune bei Dreibrück brennt nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 26.06.2019
Die Feuerwehren waren über Stunden mit dem Brand beschäftigt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Dreibrück

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Samstagabend eine Scheune am Platanenweg bei Dreibrück niedergebrannt. Gemeldet wurde das Feuer gegen 20.30 Uhr. In dem Gebäude lagerten offenbar Stroh und Heu; Arbeitsmaschinen waren nicht darin abgestellt. Die Rauchwolke war bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen.

Verletzt wurde niemand

Verletzt wurde bei diesem Brand glücklicherweise niemand. Heu und Stroh wurden allerdings vernichtet. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache.

Anzeige
Von dem Gebäude blieb nur ein Gerippe übrig. Quelle: Julian Stähle

Feuerwehren aus dem Havelland wurden an der Einsatzstelle, die an der Landkreisgrenze liegt, von Rettern aus Linum und Fehrbellin (Ostprignitz-Ruppin) unterstützt. Später übernahm die Fehrbelliner Wehr die Arbeiten komplett.

Bis zum Sonntagvormittag musste gelöscht werden. Das massive Backsteingebäude wurde durch das Feuer so stark beschädigt, das es teilweise einstürzte. Da nicht von einer Selbstentzündung auszugehen ist, was auch die Feuerwehr bestätigte, gehen die Ermittler dem Verdacht der Brandstiftung nach.

Von MAZonline

Anzeige