Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Käse-Laster auf A 24 umgekippt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Käse-Laster auf A 24 umgekippt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 09.05.2018
Quelle: Julian Stähle
Fehrbellin

Bei einem Unfall auf der Autobahn 24 ist ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der mit Molkereiprodukten beladene Lkw war am Montagabend zwischen Fehrbellin (Ostprignitz-Ruppin) und Kremmen unterwegs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Gegen 22:30 Uhr war er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte eine Böschung durchfahren und war umgekippt. Dabei wurde der 38-jährige Fahrer verletzt. Er musste durch die Feuerwehr geborgen werden und anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 24 ist ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt.

Die Unfallursache war zunächst noch unklar. Am Dienstagmittag herrschte dann etwas mehr Klarheit. Wie die Polizei mitteilte, stand der Fahrer des Lkw „offenbar unter Einfluss von Alkohol, ein erster Atemtest ergab 1,55 Promille“. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Um die Ladung des verunglückten Lastwagens umzuladen, sollte am Dienstagmorgen die rechte Spur Richtung Berlin gesperrt werden. Am Abend soll der Lastwagen dann geborgen werden. Auch dazu muss mindestens eine Spur gesperrt werden.

Von MAZonline

Protzen feiert das 110-jährige Bestehen seiner Feuerwehr mit einer Sonderausstellung im Gutshaus. Anlässlich des Jubiläums traten die Fehrbelliner Brandschützer in Protzen zu einem Wettbewerb an.

09.05.2018

Eine etwa 70 Jahre alte Frau, die in einem Hofladen in Linum Alkohol stehlen wollte, hat den Ladenbesitzer in den Arm gebissen. Danach verschwand die Frau mit einem auf sie wartenden Pkw

06.05.2018

1908 wurde die Feuerwehr in Protzen gegründet. Den 110. Geburtstag feiert das Dorf nun mit einem Fest, dem Wettkämpfen der Brandschützer und einer umfassenden Ausstellung.

06.05.2018