Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Hier steppt der Bär beim Karneval
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Hier steppt der Bär beim Karneval
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 21.01.2019
Der Neuruppiner Carnevalsverein (NCC). Quelle: Peter Geisler
Prignitz/Ruppiner Land

Karnevalsfans müssen nicht nach Köln reisen, um die fünfte Jahreszeit zu genießen. Auch im Ruppiner Land und in der Prignitz wird Karneval groß gefeiert. Wir geben den Überblick über die Veranstaltungen in der Region, die Orte sind alphabetisch geordnet.

Barenthiner Carneval Verein (BCV)

Karneval in Barenthin am 10. Februar 2018 im Parieser Eck Quelle: André Reichel

„Pollo Helau!“ heißt es im Prignitz-Dorf Barenthin. Der Barenthiner Carneval Verein (BCV) lädt zur großen Sause ins „Parieser Eck“. Die rund 50 Karnevalisten aus dem Dorf haben sich erneut ein schräges, unterhaltsames und urkomisches Programm ausgedacht, bei dem gewiss jeder auf seine Kosten kommen wird.

Die erste Veranstaltung am Sonnabend, 23. Februar, ab 20 Uhr ist bereits ausverkauft. Für den Rentnerfasching einen Tag später sind noch Plätze frei. Auch für die Abendveranstaltung am Freitag, 1. März, sind noch Karten zu bekommen. Die nächste Abendveranstaltung am Sonnabend, 2. März, ist jedoch schon ausverkauft. Für den Kinderfasching tags darauf ab 14 Uhr sind keine Voranmeldungen nötig.

Die bereits vorbestellten Karten können am Sonntag, 27. Januar, von 10 bis 11 Uhr in Barenthin in der Lindenstraße 21 abgeholt werden. Wer noch an einer Eintrittskarte interessiert ist, kann sich bei Jörg Abraham telefonisch melden unter 0172/8 78 87 40.

Karnevalsgesellschaft Berge (KGB)

Seniorenstepptanz bei der KGB – der Karnevals Gesellschaft Berge Quelle: Jens Wegner

Die Karnevalsgesellschaft Berge macht Rabatz und feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen unter dem Motto „Heiß und flott wie eh und je“. Aus diesem Grund richtet der Verein auch das diesjährige 28. Präsidententreffen der Prignitzer Karnevals- und Faschingsvereine aus. Es findet am 9. März in der Rolandhalle in Perleberg statt.

Doch schon zuvor gibt es ein großes Programm. In Berge finden am 15. Februar (Eintritt 12 Euro) und 2. März (ausverkauft) die beiden Abendveranstaltungen statt.

Es gibt auch einen Seniorenkarneval am 23. Februar (Eintritt 12 Euro) und eine Kinderveranstaltung am 24. Februar um 15 Uhr (Eintritt 1 bzw. 7 Euro). Karten gibt es im Nahkauf in Berge oder unter 038785/9 03 07.

Weitere Veranstaltungen finden im Hotel- und Restaurant Deutscher Kaiser in Perleberg am 2. und 9. Februar um 20 Uhr (Eintritt je 14 Euro) statt. Dort gibt es auch einen Familienkarneval am 10. Februar um 15 Uhr (Eintritt 1 bzw. 7 Euro). Karten gibt es unter 03876/7 91 40. Zu allen Abendveranstaltungen ist auch ein Einlass nach dem Programm (Eintritt 7 Euro) ab 23 Uhr möglich.

Fehrbelliner Karnevals Klub (FKK)

Die Stimmung in Fehrbellin ist immer riesig. Quelle: Regine Buddeke

Beim diesjährigen Programm des Fehrbelliner Karnevalklubs stehen die Stars von den Mattscheiben in den Kinderzimmern im Fokus. Doch statt seichter Trickfilmmärchen aus der Disney-Kiste mischen beim FKK Eiskönigin, Tarzan & Co. unter dem Motto „Beliebte Disney-Trickfilme schräg gemixt“ richtig auf – und sind dabei zuweilen erstaunlich aktuell.

Die Ehre, bei der Premiere des Programms als erste dabei zu sein, haben die Senioren am Nachmittag des 10. Februar in Fehrbellin, bei dem auch ein ordentlicher Faschings-Schwof zwischen Schlager und Walzer vorgesehen ist.

Das Programm läuft bis Mitternacht, zwischendurch gibt es Tanzpausen Quelle: Regine Buddeke

Wie immer bei dem Narrentreiben am Rhin gibt es zwischen den fünf Programmpunkten längere Pausen: zum Abtanzen nach einem Musik-Potpourri, das von Schlagern bis zu aktuellen Popsongs reicht.

Nach dem endgültigen Abgang der Karnevalisten von der Bühne ist eine Aftershow-Party geplant, die erfahrungsgemäß bis tief in die Nacht dauert. Damit dann auf dem Weg nach Hause niemand auf der Strecke bleibt, bieten die Fehrbelliner Jecken einen Heimkehrerservice an – für alle aus der Gemeinde.

Der FKK lässt es der Rhinmilchhalle krachen. Quelle: Regine Buddeke

Die Narren vom Rhin treten an den Sonnabenden, 16. und Februar sowie 2. März, ab jeweils 20 Uhr im Konferenzsaal der Rhinmilchgesellschaft, Betziner Weg 16.

Für die Senioren gibt es dort eine Extra-Veranstaltung am Sonntag, 10. Februar, um 15 Uhr.

Der Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn.

Die Tickets für die Auftritte des FKK kosten 14 Euro. Die Karten kann man bei Elektro-Sternbeck in Fehrbellin, Berliner Straße 21, direkt abholen oder unter 033932/7 06 55 vorbestellen. Der FKK-Fahrservice sollte dort auch gleich mitgebucht werden. Die Karten sind knapp: Für 16. und 23. Februar sind sie fast ausverkauft.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.fkk-fehrbellin.de. Dort gibt es auch die Chance, über eine Verlosung an zwei Freikarten zu kommen.

Karneval Club Karstädt (KCK)

Schöne Gastgeberinnen aus Karstädt. Quelle: Kerstin Beck

Auf großes Interesse stoßen die Festveranstaltungen des Karneval Clubs Karstädt. Der KCK feiert traditionell im Landgasthof Graf in Karstädt und kann für die ersten beiden Veranstaltungen am 16.und 23. Februar ein ausverkauftes Haus melden. Wer dennoch unter dem Motto „Der KCK bringt den Saal zum Beben, wenn wir die 2000er wieder beleben“ mitfeiern möchte, hat noch Chancen auf Karten für die dritte Veranstaltung am Sonnabend, 2. März, sowie an Rosenmontag, 4. März, jeweils ab 19.30 Uhr.

Der Rentnerkarneval findet am Sonnabend, 9. Februar, ab 17 Uhr statt. Bereits ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Der Nachwuchs ist am Sonntag, 17. Februar, ab 15 Uhr zum Kinderkarneval eingeladen.

Karten gibt es im Friseursalon Holger Pump in Karstädt, Telefon 038797/5 24 12.

Karnevalsverein Laaslich

Von Laaslich aus eroberten Lieder wie "Theater" die ganze Welt. Quelle: Kerstin Beck

Laaslich schaut durchs Schlüsselloch“, heißt das diesjährige Motto beim Laaslicher Carneval Club, der in diesem Jahr mit etlichen Veranstaltungen wieder zahlreiche Gäste anzieht. Karten für die Programme des 1968 gegründeten Vereins sind schon jetzt restlos ausverkauft. Wer noch Einzelkarten braucht, kann diese über Tel. 0176-36 39 15 42 nachfragen. Über Facebook bietet der Verein zudem den Service an, dass nicht mehr benötigte Karten dort angeboten werden.

Die Veranstaltungen finden am 19. und 26. Januar, 9., 16. und 23. Februar sowie am 2. März im Landgasthof in Laaslich statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Ein Kinderkarneval (17. Februar), gefolgt von einem Seniorenkarneval (24. Februar), finden jeweils ab 15 Uhr statt und sind leider ebenfalls komplett ausverkauft.

Lenzener Carnevals-Club Blau-Weiß

Mit viel Glamour und einer berauschenden Show wird in Lenzen gefeiert. Quelle: Kerstin Beck

Die Veranstaltungen des Lenzener Carnevals-Clubs Blau-Weiß sind echte Renner. Dabei machen die Narren von der Elbe auch dieses Jahr ein Geheimnis aus Motto, Prinzenpaar und Bühnenbild. Das wird wie immer erst zur Premiere gelüftet.

Die ersten drei Büttenabende am 2., 9. und 16. Februar waren so gut nachgefragt, dass es keine Karten mehr gibt. Für die Veranstaltung am 23. Februar sind noch Restkarten zu haben. Besser sieht es für den 2. März aus, hier sind noch einige Plätze frei. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr im Schützenhaus Lenzen.

Narren herzlich willkommen heißt es am 17. Februar beim Rentnerkarneval (Beginn: 14.30 Uhr) sowie am 3. März ab 13.30 Uhr zum Kinderkarneval. Die Rosenmontag-Show startet um 20 Uhr, hierfür gibt es Karten an der Abendkasse.

Tickets gibt es bei der Firma Schmidt-Maury in der Hamburger Straße 62 montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr oder telefonisch unter 038792/79 07.

Freiwilliger Karneval Klub Lindow

Tierisch gut: Der Lindower Karneval Klub FKK Quelle: Regine Buddeke

„Wo Götter wohnen, fließt der Wein“, ist das Motto der diesjährigen Saison beim Freiwilligen Karneval Klub Lindow (FKK). Die Gäste erwartet ein dreistündiges Programm um Athen, den Olymp und Sonnenschein. Anschließend wird zum Tanz aufgespielt.

Die Termine: Samstag, 2. Februar; 20 Uhr; Turnhalle Lindow, Ticket 16 Euro Sonntag, 3. Februar; 14 Uhr; Turnhalle Lindow, Seniorenfasching, Ticket 13 Euro Samstag, 9. Februar; 20 Uhr; Turnhalle Lindow, Ticket 16 Euro Sonntag, 16. Februar; 20 Uhr; Herzberg Gemeindezentrum Samstag, 23. Februar; 20 Uhr; Neuglobsow, Gemeindehaus

Karten für die Lindower Veranstaltungen: zu beziehen in Touristinfo Lindow, Am Marktplatz 1, 16835 Lindow (Mark) - Tel. 033933/7 02 97; immer montags bis samstags von 10 bis 16 Uhr.

Linower Faschingsclub (LFC)

Sex sells – beim LFC Linow. Quelle: Regine Buddeke

Sie nehmen alles aufs Korn, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Diesmal laufen die Mitglieder des Linower Faschingsclubs unter dem offiziellen Motto „Der Sommer war heiß...“ zu Hochform auf. „Mit dem LFC wird es jetzt noch heißer“, verspricht Präsident Burkhardt Stranz. „Alle in der Gegend, die was verzapft haben – egal ob im Positiven oder Negativen – werden wir durch den Kakao ziehen.“

Um wirklich ins Detail gehen zu können, verlassen sich die Jecken dabei nicht auf ihr eigenes Wissen, sondern lassen sich von Ortsvorstehern und Vereinen zuflüstern, was so los ist in den Rheinsberger Dörfern.

Bei der 33. Session präsentieren die Linower in ihrem abendfüllenden Programm eine bissige Büttenrede, Sketche mit Kultstatus, gleich zwei Prinzenpaare – denn der LFC kürt seit Jahren immer auch ein Kinderpaar zu Krönchenträgern – und viel Tanzeinlagen. Es treten auf: die Funkengarde, ein Frauen- und ein Herrenballett.

Echte Kerle beim LFC Linow. Quelle: Regine Buddeke

Die Veranstaltungen des Linower Faschingclubs finden in diesem Jahr an zwei Orten statt. Im Saal der Braunsberger Agrargenossenschaft zeigt der Verein sein Programm an den Sonnabenden 9. Februar und 2. März um jeweils 20 Uhr. Die Karten für diese Veranstaltung kann man unter 033929/7 02 36 vorbestellen. Im Kagarer Wirtshaus „Steffen“ gibt es das närrische Treiben des LFC gleich zweimal am Sonnabend, 16. Februar. Um 15 Uhr findet dort die Rentnerfeier statt, um 20 Uhr die reguläre. Die Tickets für diese Spielstätte gibt es unter: 033923/7 03 57.

Die Karten für die Veranstaltungen der Linower Karnevalisten kosten 12 Euro. Gäste des Seniorennachmittags zahlen 7 Euro.

Meyenburger Carneval Club (MCC)

Die Jüngsten sind schon dabei wie die Profis Quelle: Stephanie Fedders

Der Meyenburger Carneval Club hat seine 34. Session unter das Motto „Die wilden Achtziger“ gestellt und lädt zu insgesamt fünf Veranstaltungen in das Clubhaus der Vereine nach Meyenburg ein.

Den Auftakt gestalten die Jüngsten am Sonnabend, 16. Februar: Ab 14.30 Uhr ist Kinderkarneval. Die Abendveranstaltungen sind für Sonnabend, 23. Februar, und Sonnabend, 2. März, jeweils ab 20 Uhr eingeplant. Am Sonntag, 24. Februar, lassen sich die Senioren ab 14 Uhr unterhalten. Den Abschluss bildet der Rosenmontagsball am 4. März, der um 20 Uhr anfängt.

Karten für die beiden Abendveranstaltungen, den Seniorenfasching und den Rosenmontagsball gibt es in der Stadtbibliothek, im Schloss oder online bis fünf Tage vor der Veranstaltung auf der Internetseite des Vereins unter www.mcc-meyenburg.de.

Neuruppiner Carnevals Club (NCC)

Die Funkengarde des NCC Quelle: Regine Buddeke

Das Motto der diesjährigen Saison beim Neuruppiner Carnevals Club (NCC) ist „Karnevalsgewimmel zwischen Hölle und Himmel“

Termine: Sonnabend, 2. März, ab 20 Uhr; Kulturhaus Stadtgarten in Neuruppin; Ticket: 18 Euro, erhältlich voraussichtlich ab 21. Januar im Stadtgarten

Sonntag, 3. März, 14 Uhr; vorgezogener Rosenmontagsumzug durch die Stadt mit anschließendem Karnevalsprogramm im Stadtgarten, Tickets: 5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder an der Kasse des Stadtgartens

Aschermittwoch, 6. März; 14 Uhr; Abschluss der Session mit einer Veranstaltung für Senioren zum Geburtstag des Monats im Neuruppiner Stadtgarten (Auftritt des NCC ab ca. 15 Uhr), Tickets gibt es am selben Tag an der Kasse des Stadtgartens für 6 Euro pro Person.

Rosenmontagsumzug des NCC Quelle: Peter Geisler

Noch steht das endgültige Programm des NCC nicht ganz fest. Natürlich wird es wie in jedem Jahr einen Rosenmontagsumzug am Sonntag davor geben. Aber der wird diesmal nicht im Reiz starten, wie im vergangenen Jahr. „Wir wollen die Strecke etwas verkürzen“, sagt Bernd Breuer, der durch die Veranstaltung der Neuruppiner Jecken führt.

Wo der Umzug genau beginnen wird, ist noch nicht endgültig geklärt, enden wird er auf jeden Fall im Kulturhaus Stadtgarten. Am 2., 3. und 6. März hat der NCC Vorstellungen im Programm. Zusätzlich treten die Karnevalisten wahrscheinlich noch bei anderen Veranstaltungen auf, doch der Plan dafür steht erst in den nächsten Tagen fest, sagt Bernd Breuer.

Rheinsberger Carneval Club (RCC)

Magisch und sexy: Beim Rheinsberger Carneval Club (RCC). Quelle: Regine Buddeke

Motto der diesjährigen Saison beim Rheinsberger Carneval Club (RCC) ist ein „Spuk im Klosterkeller“ – eine Neuauflage des Programmes von vor 40 Jahren. Die Gäste erwartet ein ausgelassenes Treiben der RCC-Narren auf, neben und vor der Bühne, nach dem rund dreieinhalbstündigen Bühnenprogramm ist Tanz bis circa 1 Uhr.

Termine: Samstag, 9. Februar; 19.19 Uhr; in der Veranstaltungshalle vom Seehotel Rheinsberg Ticket 19 Euro

Sonntag, 10. Februar;n den 14 Uhr; Kinderfasching in der Veranstaltungshalle vom Seehotel Rheinsberg

Samstag, 16. Februar; 19.19 Uhr; in der Veranstaltungshalle vom Seehotel Rheinsberg Ticket 19 Euro

Die Jecken steppen beim Rheinsberger Carneval Club. Quelle: Regine Buddeke

Sonntag, 17. Februar; 14 Uhr; in der Veranstaltungshalle vom Seehotel Rheinsberg Ticket 17 Euro

Samstag, 23. Februar; 19.19 Uhr; in der Veranstaltungshalle vom Seehotel Rheinsberg Ticket 19 Euro

Karten: zu beziehen bei Birgit Tornow Rheinsberg - Tel. 033931/25 26; immer Mo.- Fr. 7 - 18 Uhr

Kleinzerlanger Faschingsclub (KFC)

Leider kein Fasching in Kleinzerlang in dieser Saison Quelle: Jürgen Rammelt

Die traurige Botschaft kommt aus Kleinzerlang. Obschon die Jecken etliche Monate an ihrem Faschingsprogramm gearbeitet haben, muss die diesjährige Saison ausfallen.

Das langjährig von den Narren genutzte und in Kleinzerlang einzige Veranstaltungslokal, die Tenne des „Landhotels Lindengarten“, darf nicht mehr als solches genutzt werden, weil sich ein Anwohner von der lauten Musik belästigt fühlte und geklagt hatte, so dass die Nutzung untersagt wurde.

Eine Ausweich-Lokation war nicht zu bekommen. Schweren Herzens müssen die fast 30 Mitglieder des Karnevalsclubs und die feierfreudigen Kleinzerlanger nun in die Röhre gucken. Funktionierendes Dorfleben sieht anders aus.

Papenbrucher Pappnasen

Das Männerballett aus Papenbruch. Quelle: Christamaria Ruch

Die Pappnasen in Papenbruch fackeln nicht lange. Unter dem jährlichen Schlachtruf „Papenbruch macht Rabatz“ feiert zum 24. Mal eine große Fangemeinde im Gasthaus Texter in Papenbruch. Fesche Tänze, lockere Sprüche, Sketche und Männerballett kommen Jahr für Jahr beim Publikum gut an.

Die Hälfte der jeweils 100 Karten ist schon vorbestellt, also müssen Faschingsfans schnell in die Puschen kommen, um sich noch einen Platz zu sichern.

Im Dschungelcamp mit den Papenbrucher Pappnasen Quelle: Christamaria Ruch

Die beiden Veranstaltungen am Sonnabend, 9. Februar, und Sonnabend, 16. Februar, beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Jeder kann sich dann bei deftigem Essen aus der Küche von Andreas Texter auf einen tollen Abend einstimmen.

Für die Senioren ist Sonnabend, 3. März, vorgemerkt. Ab 14 Uhr stehen Kaffee und selbst gebackener Kuchen auf den Tischen, das Programm startet anschließend. 20 Frauen und Männer stehen hinter den Pappnasen. Dabei darf jeder sein Talent entfalten und das machen, was am besten beherrscht wird.

Karten für den Fasching können bei Oberpappnase Grit Paaschen telefonisch unter 03394/44 55 27 täglich ab 17 Uhr vorbestellt werden. Der Eintrittspreis steht noch nicht genau fest, auch das gehört für die Pappnasen zum Markenzeichen.

Wittstocker Carneval Club (WCC)

Der Wittstocker WCC startete am 11.11 um 11.11 Uhr in seine 31. Session. Dieses Jahr feiert er zugleich seinen 30. Geburtstag. Quelle: Christian Bark

Das Motto der Saison beim Wittstocker Carneval Club ist: „Durch Wittstock klingt ein Donnerhall, 30 Jahre Karneval“.

Zur Geburtstagsfeier werden Vertreter von zehn weiteren Vereinen aus Brandenburg und Mecklenburg erwartet. Außerdem wird ein Film mit Rückblicken in die WCC-Geschichte gezeigt.

Die Abendveranstaltung wartet mit einem bunten Programm auf. Im Anschluss gibt es Tanz. Beim Kinderkarneval gibt es Animation und lustige Spiele.

Die Minions beim Wittstocker Carnevals Club. Quelle: Björn Wagener

Termine: Geburtstagsfeier am Samstag, 9. Februar; 19 Uhr, Einlass 18 Uhr; Stadthalle Wittstock

Abendveranstaltung am Samstag, 2. März; 20 Uhr, Einlass 19 Uhr; Stadthalle Wittstock

Kinderkarneval am Sonntag, 3. März; 15 Uhr, Einlass 14 Uhr, Stadthalle Wittstock

Karten für die Wittstocker Veranstaltungen: zu beziehen in der Touristinformation Wittstock, Walter-Schulz-Platz 1, 16909 Wittstock - Tel. 03394/43 34 42; immer dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie an der Abendkasse; Karten für den Kinderkarneval gibt es an der Nachmittagskasse.

Von MAZ-online

Es ist völlig unklar, ob Besucher im Fontane-Jahr mit dem Schiff auch einen Abstecher nach Wustrau zum Brandenburg-Preußen Museum machen können. Grund ist ein Streit über den dortigen Anleger.

18.01.2019

Die Polizei konnte einen Tankbetrüger dingfest machen, der gar nicht hätte Auto fahren dürfen, weil er keinen Führerschein hatte. Die Mutter des Mannes hatte vergeblich versucht, ihren Sohn zu decken.

15.01.2019

Der Jugendnotdienst hat am Sonntagabend ein Kleinkind aus einer verwahrlosten Wohnung in einem Dorf bei Fehrbellin geholt. Die Mutter stand unter Drogeneinfluss.

14.01.2019