Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Manipulierter Lkw auf der A 24 bei Linum gestoppt – vierstellige Bußgelder verhängt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Manipulierter Lkw auf der A 24 bei Linum gestoppt – vierstellige Bußgelder verhängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 26.02.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Linum

Ein Lkw mit manipuliertem Fahrtenschreiber ist am Mittwoch um 9.45 Uhr auf der Bundesautobahn 24 in Höhe der Raststätte Linumer Bruch in Fahrtrichtung Berlin aus dem Verkehr gezogen worden.

Der Sattelzug war auf dem Weg von Dänemark nach Polen und hatte 21 500 Kilogramm Schweineschinken geladen.

Anzeige

Im Fahrzeug war eine Einrichtung verbaut, mit der der Fahrer den Fahrtenschreiber zum Aufzeichnen der Lenk- und Ruhezeiten manipulieren konnte.

Der 26-jährige Fahrer muss nun pausieren. Denn der falsche Fahrtenschreiber wird in einer Fachwerkstatt beweissicher ausgebaut. Der Lkw bekommt ein neues Gerät.

Um die Abholung des Aufliegers samt Schinken kümmert sich die Firma.

Bußgeld für Fahrer und Spediteur

Bußgelder in Höhe von 3000 Euro für den Fahrer und 15.000 Euro für das Unternehmen wurden ausgesprochen.

Von MAZ-online