Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Spritztour ohne Fahrerlaubnis endet in Baustelle auf der A 24 bei Fehrbellin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Spritztour ohne Fahrerlaubnis endet in Baustelle auf der A 24 bei Fehrbellin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 02.06.2019
Die Polizei schleppte den defekten Wagen aus der Baustelle. Quelle: Friso Gentsch / dpa
Fehrbellin

Einer Streife fällt am Sonntag um 2.35 Uhr auf der A 24 in Richtung Hamburg im Baustellenbereich zwischen Fehrbellin und Neuruppin/Süd ein liegengebliebener Ford auf. Da der Pkw auf der rechten Spur im Baustellenbereich und somit verkehrsgefährdend stand, wurde er sofort vom Funkstreifenwagen bis zur Anschlussstelle Neuruppin/Süd geschleppt.

Fahrer und Halter ohne Erlaubnis

Im Anschluss wurde innerhalb der Personenüberprüfung festgestellt, dass der 33-jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Er gab an, eine Spritztour mit dem Pkw gemacht zu haben.

Der Halter des Autos war ebenfalls im Fahrzeug und auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen den Fahrer und dem Halter wurde Anzeigen erstattet. Weiterfahren durften sie nicht.

Von MAZ-online

Fehrbellins Bürgermeisterin Ute Behnicke kandidiert nicht wieder. Die langjährige Gemeindechefin verzichtet aus gesundheitlichen Gründen. Die Entscheidung ist ihr sehr schwer gefallen.

31.05.2019
Fehrbellin Kommunalwahl in Fehrbellin - „Starke Dörfer“ gewinnt vor CDU

Die Wählervereinigung „Starke Dörfer“ hat die Kommunalwahl in Fehrbellin mit 26 Prozent der Wählerstimmen gewonnen. Sie hat nun, genau wie die ebenfalls starke CDU, fünf Sitze in der Gemeindevertretung.

30.05.2019

Die Straße zwischen Radensleben und Wall wurde überraschend für alle Fahrzeuge über 7,5 Tonne gesperrt. Veranlasst hat das die Stadt Neuruppin wegen schwerer Schäden. Landwirt Axel Noelte kann das nicht fassen.

23.05.2019