Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fehrbellin Fördermittel für neues Feuerwehrgerätehaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Fehrbellin Fördermittel für neues Feuerwehrgerätehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 11.06.2018
Im vergangenen Jahr bekam die Wehr Wustrau-Altfriesack-Langen ein neues Fahrzeug. Quelle: Andreas Vogel
Wustrau

Die Gemeinde Fehrbellin bekommt die erhofften Fördermittel für das neue Feuerwehrgerätehaus in Wustrau. Einen entsprechenden Bescheid habe das Rathaus in der vergangenen Woche erhalten, sagte Vizebürgermeister Carsten Kreikenboom. Auch der Bauantrag für das 1,1-Millionen-Euro-Projekt sei bewilligt. „Wir haben das Startsignal bekommen, dass es losgehen kann.“

Die Gemeinde wird die weiteren Arbeiten demnächst ausschreiben. Im besten Falle steht der Rohbau noch in diesem Jahr. Bevor auf dem Grundstück an der Ecke von Ernst-Thälmann-Straße und Weinbergweg gebaut werden kann, muss dort zunächst das alte Gebäude abgerissen werden. „Das schaffen wir mit Sicherheit noch in diesem Jahr.“

Im zweiten Anlauf hat es geklappt

Eigentlich hatten die Arbeiten an dem neuen Depot schon im vergangenen Jahr beginnen sollen. Doch es gab keine Fördermittel und die Gemeinde musste das Vorhaben verschieben. Als das Land sein kommunales Infrastrukturprogramm noch einmal aufstockte, bemühte sich Fehrbellin erneut um Fördermittel. Bürgermeisterin Ute Behnicke hoffte auf finanzielle Hilfen in Höhe von 680 000 Euro. Das Amt Temnitz bemühte sich nach der Aufstockung des kommunalen Infrastrukturprogrammes ebenfalls um Fördergeld – für den Feuerwehranbau in Rägelin.

Ende vergangenen Jahres hatte die Feuerwehreinheit Wustrau-Altfriesack-Langen bereits ein 360 000 Euro teures neues Fahrzeug bekommen. Auch für Fehrbellin und Linum hatte die Gemeinde neue Fahrzeuge angeschafft. Die Verjüngung des Fahrzeugbestandes war bitter notwendig gewesen. Gutachter hatten im Juni mehrere Fahrzeuge stillgelegt.

Von Frauke Herweg

Saxofonist Peter Weniger und David Friedman am Vibrafon sind beides Musikprofessoren in Berlin und Meister an ihrem Instrument. Am Samstag gastierten sie als Duo bei den Sommermusiken Wustrau.

10.06.2018

Der trockene Mai trieb den Bauern im Landkreis Ostprignitz-Ruppin Sorgenfalten auf die Stirn. Sie befürchten Ernteeinbußen bei vielen Getreidearten und auch beim Grünland sieht es nicht gut aus. Die Höhe der Verluste sind noch nicht abschätzbar.

09.06.2018

In Lentzke befindet sich die größte deutsche Ausstellung für dreidimensionale Fotografie: das Jules Richard-Museum. Peter Maria Stajkoski sammelt dort seit langem historische Stereo-Kameras, Betrachter und Aktfotos. Nun hat er das Museum vergrößert holt sogar das Berliner Schloss zu sich.

07.06.2018