Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Förderverein hofft auf Zuschuss
Lokales Ostprignitz-Ruppin Förderverein hofft auf Zuschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 08.10.2013
Bechlin

"Wir haben ein wahnsinnig breites Nutzungskonzept, das gelebt wird", sagt Andreas Schulz, Vorstandsmitglied des Fördervereins der Dorfkirche. Dennoch hat der 47-Jährige ein Problem: Der hölzerne Turm und das Dach der Wehrkirche müssen saniert werden. Die 35 Mitglieder des Fördervereins sammeln deshalb seit Jahren Spenden. Erfolgreich: Sie haben bereits 35.000 Euro beisammen. "Aber das ist nur etwa zehn Prozent dessen, was notwendig ist", sagt Schulz. Ein Architekt hat die Kosten für die Sanierung auf gut 300.000 Euro geschätzt. Der Förderverein hofft deshalb auf Fördermittel -  bisher vergeblich.

"Bechlin gilt als Wohnplatz. Damit erhält es keine Zuschüsse aus dem Programm für ländliche Entwicklung", sagt Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Golde. Anders sieht es in Buskow aus. Der Neuruppiner Ortsteil erhält von der Landeskirche mehrere hunderttausend Euro, zudem beteiligt sich die Fontanestadt an der Sanierung des Gotteshauses. "Wir beteiligen uns mit einer fünfstelligen Summe, die wir über zwei, drei Jahre bereitstellen", sagt Golde. Mit so einem Finanzkonzept wäre auch dem Bechliner Förderverein geholfen. "Die Kirche wird sich beteiligen. Sie kann aber keine 300.000 Euro aufbringen", sagt Andreas Schulz. Bechlin sei deshalb auf Fördermittel angewiesen. Golde unterstützt das Anliegen. "Wir haben hier eine erhaltenswerte Kirche und viel bürgerschaftliches Engagement. Die Bechliner haben es verdient, dass man ihnen hilft." Doch Geld hat die Stadt auch nicht. Der Förderverein will deshalb, dass Bechlin zum Ortsteil erklärt wird. Dann könnte ein Förderprogramm wie Leader greifen. Dafür würde sich auch Landrat Ralf Reinhardt einsetzen. "Die Landeskirche als Eigentümer muss aber dabei sein", betont Reinhardt.

Darin sieht Andreas Schulz kein Problem. Die Kirche werde sicher Geld geben, nur die Höhe ist unklar. Die Mitglieder des Förderverein befragen indes derzeit alle Einwohner, was sie davon halten, wenn Bechlin Ortsteil wird. "Wir hätten dann auch mehr Mitspracherechte und dürfen in der Stadtverordnetenversammlung Anträge stellen", sagt Nico Ruhle. Bürgermeister Golde hat nichts dagegen. "Ob Neuruppin nun 13 oder 14 Ortsteile hat, das bringt nicht mehr Arbeit."

av

Ostprignitz-Ruppin Linda Kosmowski hat einen Nachwuchswettbewerb des Barkeeper-Verbands gewonnen - Die Cocktail-Königin

Ein Cocktail mit Bier, das ist sonst nicht so ihr's. "Ich bin nicht so die Biertrinkerin", sagt Linda Kosmowski. Ihre Kreativität im Umgang mit dem Getränk hat das aber nicht gehemmt: Bei der Deutschen Cocktailmeisterschaft in Stuttgart hat die 22-Jährige aus Neuruppin den König-Pilsener-Cup gewonnen.

08.10.2013
Ostprignitz-Ruppin Anlieger wollen wieder in Rägelin Laster an der L18 ausbremsen - Parken üben aus Protest

 Unter dem Motto "Parken üben" wollen die Rägeliner sowie die Bewohner weiterer Orte am Mittwoch an der Landesstraße 18 gegen den zunehmenden Lkw-Verkehr vor ihrer Haustür auf eine leise, aber eindrucksvolle Art protestieren.

09.09.2013
Ostprignitz-Ruppin An den Ersatzhaltestellen für den Busbahnhof fehlen Wartehäuschen - Fahrgäste stehen im Regen

Schirm, Kapuze, Blätterdach -  mehr bleibt den Fahrgästen nicht, wenn sie im Neuruppiner Zentrum auf den Bus warten und es wie am Montag in Strömen regnet. An den zahlreiche Ersatzhaltestellen für den gesperrten Busbahnhof fehlen Unterstellmöglichkeiten.

08.10.2013