Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Gemeindevertretung ohne Überraschung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Gemeindevertretung ohne Überraschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 16.09.2014
Heiligengrabes Ortsvorsteher Ulf Bumke beim Wahlakt. Quelle: Madlen Wirtz
Heiligengrabe

Der Ausgang der Kommunalwahl ist für Wahlleiter Holger Kippenhahn keine Überraschung. "Das Ergebnis hatte ich erwartet. Die Stimmabgabe hat die bisherige Zusammensetzung der Gemeindevertretung in Heiligengrabe bestätigt", sagt Kippenhahn zur Sitzverteilung. Die Anzahl der Sitze in der Gemeindevertretung wurde deutlich reduziert. Im Jahr 2008 wurden für 4.890 Einwohner der Gemeinde Heiligengrabe mit 4.190 Wahlberechtigten noch 24 Sitze vergeben. Die Wahlbeteiligung lag damals bei 54,7 Prozent. Nach dem Zensus ist die Gemeindevertretung jetzt auf 16 Sitze verkleinert worden. Die Machtverhältnisse ändert das nicht. Wahlgewinner ist in der Gemeinde Heiligengrabe wieder die Wählergemeinschaft Heiligengrabe (WG-HL), die mit jetzt sechs Sitzen (2.240 Stimmen; 37,1 Prozent) stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung bleibt. Vorher hatte sie elf Sitze.

Zweitstärkste Kraft bleibt die Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel mit vier Sitzen (1.372 Stimmen; 22,7 Prozent). Drittstärkste Vertretung ist mit zwei Sitzen die Alternative Wählergruppe Gemeinde Heiligengrabe (965 Stimmen; 16 Prozent). Je einen Sitz haben die Linke (480 Stimmen; 7,9 Prozent), die Freie Wählergemeinschaft (396 Stimmen; 6,6 Prozent), die Wählergemeinschaft Lebenstraum (374 Stimmen; 6,2 Prozent) und der Einzelvorschlag Wolfram Hlouschek (214 Stimmen; 3,5 Prozent) sicher.

Die Wahlbeteiligung für die Gemeindevertretung von 52,5 Prozent ist für Wahlleiter Kippenhahn "enttäuschend niedrig". Er hatte mit deutlich mehr Wählern zur Gemeindewahl gerechnet.

Von Gerd-Peter Diederich

Ostprignitz-Ruppin Gruppenführung als Probelauf mit Stadtführer Peter Krause im nächtlichen Wittstock - Mit neuer Idee durch die alte Stadt spaziert

Für seine unterschiedlich thematisierten Stadtführungen ist Wittstock bereits bei hunderten Stadtbesuchern bekannt. Immer öfter werden diese Stadtführungen auch als Gutschein zu Geburtstagen verschenkt. Nun gab es sogar einen Probelauf für eine nächtliche Stadtführung.

16.09.2014
Ostprignitz-Ruppin Trotz Regenwetter: 2000 Besucher beim Blankenberger Treckertreffen - PS-stark durch den Schlamm

Der Sonntag war einer dieser grauen und verregneten Tage, an denen man keinen Hund vor die Tür jagen würde, wie es so schön heißt. In Blankenberg trotzte man aber beharrlich dem Nass von oben - und amüsierte sich sogar in ganz großem Stil beim Treckertreffen, das dort alle zwei Jahre stattfindet.

16.09.2014
Ostprignitz-Ruppin Nach Sieg im Wahlkreis 3: Ulrike Liedtke freut sich auf die Arbeit im Landtag - Erst Rotwein, dann ein richtiges Bier

Zeit zum Feiern hatte Ulrike Liedtke kaum. Die neue SPD-Landtagsabgeordnete stieß am Sonntag in der Neuruppiner Galerie Kunstraum erst mit alkoholfreiem Bier auf ihren Sieg an, ehe sie Gerd Klier (Linke) zu einem Glas Rotwein überredete und sie am Abend in Rheinsberg ein "richtiges" Bier trinken konnte.

15.09.2014