Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Glatteis führte zu vielen Unfällen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Glatteis führte zu vielen Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 10.12.2019
Gefährliches Glatteis führte am Dienstagfrüh zu vielen Unfällen in der Region. Quelle: dpa
Neuruppin

Spiegelglatt waren die Straßen im Norden Brandenburgs am Dienstagmorgen. Um auf der Fahrbahn nicht zu schlittern, nahmen zwar viele Autofahrer wegen des Glatteises automatisch den Fuß vom Gaspedal. Und auch die Fußgänger bewegten sich auf den Gehwegen, die wie poliert wirkten, vorsichtiger.

Trotzdem habe es viele Unfälle gegeben, sagt die Polizeisprecherin Ariane Feierbach auf MAZ-Anfrage. Vor allem in der Prignitz hat es viel gekracht. Dort gab es sieben Unfälle. Davon drei, bei denen Menschen verletzt wurden.

Drei Unfälle mit Verletzten

In Ostprignitz-Ruppin habe es aufgrund des Wetters ebenfalls drei Vorfälle mit Personenschäden gegeben, sagt Ariane Feierbach. Insgesamt verzeichnete die Polizei dort aber nur vier Unfälle.

Gleich am frühen Morgen gegen 7 Uhr rutschte eine Frau in der Neuruppiner Innenstadt mit ihrem Fahrrad aus und verletzte sich. Die 27-jährige Berlinerin musste ins Krankenhaus.

Ein weiterer Radunfall ereignete sich gegen 8.20 Uhr an der Landesstraße zwischen Neuruppin und Dammkrug. Dort stürzte eine 67-jährige Fehrbellinerin auf der winterglatten Fahrbahn mit ihrem Drahtesel. Auch sie wurde vom Rettungswagen in die Klinik gebracht.

In Gegenverkehr reingefahren

Richtig gekracht hat es um 9.25 Uhr in der Wittstocker Friedrich-Schiller-Straße. Dort schlitterte eine 43-Jährige mit ihrem VW in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr hinein: einen Kia und deren 25-jährige Fahrerin. Beide Frauen wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge konnten nicht mehr weiterfahren. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

In der Prignitz kam eine 53-Jährige schon um 6.35 Uhr mit ihrem Daihatsu auf dem Glatteis zwischen Bad Wilsnack und dem Abzweig nach Haaren ins Schlingern. Der Wagen fuhr in einen Graben. Die Frau musste ins Krankenhaus. Der Schaden: 5000 Euro.

Auf dem Dach gelandet

Um 6.50 Uhr kam eine 52-Jährige zwischen Groß Buchholz und Perleberg mit ihrem Mitsubishi von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach, die Prignitzerin wurde verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ungefähr 6000 Euro.

Den Suzuki einer 19-Jährigen schleuderte das Glatteis gegen 8.30 Uhr von der Landesstraße bei Pinnow. Auch sie überschlug sich mit ihrem Wagen und wurde leicht verletzt. Die Kosten, die durch diesen Unfall entstanden sind, beziffert die Polizei auf 2500 Euro.

Von Celina Aniol

Ostprignitz-Ruppin Kulturtipps für Ostprignitz-Ruppin Weihnachtsstimmung überall

Ob Adventskonzert, Comedy, Karaoke-Tanzfest, Märchen-Dinner-Show, Weihnachtsmarkt – die MAZ zeigt Ihnen die Veranstaltungen für das Wochenende vom 6. bis 8. Dezember in Ostprignitz-Ruppin. Treffen Sie mit uns eine gute Wahl.

05.12.2019

Der Arbeitskreis „Perlenkette“ blickt zurück auf zehn Jahre freie Heide. Bei einer Zusammenkunft der Akteure wurde deren gute Zusammenarbeit gelobt. In der Zukunft stehen vor allem zwei Dinge im Vordergrund.

03.12.2019

Jedes Jahr dieselbe Frage: Wohin an Silvester? Ob Technoparty in Neuruppin, Silvesterball im Schloss Rheinsberg oder Yoga-Einkehr in der Prignitz: Wir verraten Ihnen, wo es noch Karten für Kurzentschlossene gibt.

29.11.2019