Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Herzsprung: Laster fährt 90.000 km mit getürktem Fahrtenschreiber
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe

A 24 bei Herzsprung: Lkw fuhr 90.000 km mit getürktem Fahrtenschreiber

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 22.07.2020
Die Polizei kontrollierte auf dem Rasthof Herzsprung Lastwagen. Quelle: Sven Hoppe/dpa
Anzeige
Herzsprung

Die Polizei hat bei einer Kontrolle von Lastwagen auf dem Rastgelände Herzsprung der Autobahn 24 am Dienstag einen völlig übermüdeten Lastwagenfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 22-Jährige zeigte deutliche Anzeichen von Übermüdung.

Ein Überprüfung ergab, dass der Fahrtenschreiber manipuliert worden war, sodass nicht mehr ersichtlich war, wie lange der Fahrer wirklich hinterm Steuer gesessen hatte. So wollte der Mann sich um die gesetzlich verordneten Pausen- und Schlafzeiten drücken, um schneller ans Ziel zu kommen.

Auch die Spedition bekommt ein hohes Bußgeld

Als sich die Polizeibeamten den Fahrtenschreiber genauer anschauten, stellten sie fest, dass das Fahrzeug schon seit fast 90.000 Kilometer einen getürkten Fahrtenschreiber hatte.

Den Fahrer erwartet jetzt ein Bußgeld von mindestens 3000 Euro. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein anderer Lastwagen musste die Ladung abholen. Auch die Firma des Lastwagenfahrers bekommt ein Bußgeld aufgebrummt, von mindestens 15 000 Euro.

Von MAZ-online