Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Falscher Energieberater kassiert 36.000 Euro und taucht ab
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Falscher Energieberater kassiert 36.000 Euro und taucht ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 01.10.2019
Ein vermeintlicher Energieberater ist angezeigt worden. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Heiligengrabe

Drei Heiligengraber im Alter von 48, 68 und 71 Jahren sind offenbar Opfer eines Betrügers geworden.

Die Männer wurden Ende 2018 von einem Mann aufgesucht, der sich als Energieberater aus Niedersachsen ausgab und Verträge zur Heizungsmodernisierung und zum Anschluss von Erdgas mit ihnen abschloss. Daraufhin leisteten die Heiligengraber jeweils eine Anzahlung. Insgesamt wurden 36.000 Euro bezahlt.

Energieberater ist abgetaucht

Bisher ist nicht mit den vertraglich vereinbarten Arbeiten begonnen worden. Der vermeintliche Energieberater ist nicht mehr zu erreichen.

Die Männer zeigten ihn am Montag im Polizeirevier Wittstock wegen Betruges an.

Von MAZ-online

Friedhöfe oder Rundwanderweg. Einwohner und Ortsbeirat in Blumenthal bewegen verschiedene Themen. Sie sollen in den nächsten fünf Jahren in Angriff genommen werden. Vor allem bei den Friedhöfen ist Fingerspitzengefühl gefragt.

01.10.2019

Sie hatten einen schweren Start ins Leben: Zwei der vier Katzen-Kinder, die am Samstag bei Kyritz ausgesetzt wurden, werden am Montag einem Tierarzt vorgestellt. Die Vermittlung wird angestrebt.

30.09.2019

Gerda Koch aus Jabel ist voller Lebensfreude und Poesie – und gerade 94 Jahre alt geworden. Seit neun Monaten lebt sie im Seniorenheim. Dort fühlt sie sich sehr wohl. Ihre Fröhlichkeit ist ansteckend. Nun verfasste sie sogar ein Gedicht für ihr Heimatland Wittstock.

27.09.2019