Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Schwelbrand nach Blitzeinschlag in Heiligengrabe
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe

Heiligengrabe: Schwelbrand nach Blitzeinschlag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 28.06.2020
Ein Blitz hatte einen Strommast am Haus getroffen. Quelle: dpa
Anzeige
Heiligengrabe

Nach einem Blitzeinschlag in einen Strommast in Heiligengrabe ist es am Freitag zu einem Schwelbrand in der Zwischendecke eines angrenzenden Hauses gekommen. Während eines Gewitters hatte ein 55-jähriger Bewohner zunächst einen lauten Knall gehört – kurz darauf war die Stromversorgung unterbrochen.

Auf der Suche nach der Ursache stellte der Mann fest, dass der Strommast offensichtlich vom Blitz getroffen worden war. Der 55-Jährige prüfte die Zuleitung zu seinem Haus, bemerkte Rauch und alarmierte die Feuerwehr.

Anzeige

Teil des Daches musste geöffnet werden

Die Retter stellten einen Schwelbrand in der Zwischendecke des Daches fest und konnte diesen löschen, indem sie einen Teil des Daches öffneten. Später bestätigten die Feuerwehrleute den Blitzeinschlag als Brandursache.

Das Haus blieb zwar bedingt bewohnbar, der Schaden durch den Blitzeinschlag und die Löscharbeiten wird aber auf 15 000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Anzeige