Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Neuer Ortsbeirat strebt Barrierefreiheit an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Neuer Ortsbeirat strebt Barrierefreiheit an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 10.07.2019
Das Dorfgemeinschaftshaus in Liebenthal soll einen barrierefreien Zugang erhalten. Quelle: Christamaria Ruch
Liebenthal

Die Mitglieder des neu gewählten Ortsbeirates in Liebenthal trafen sich am Dienstagabend im Dorfgemeinschaftshaus zu ihrer zweiten Sitzung.

Nico Gireth ist seit 2017 Ortsvorsteher und übernimmt auch in Zukunft dieses Amt. An seiner Seite ist Matthias Fickler als Stellvertreter aktiv. Des weiteren gehlört Katrin Quooß zum Gremium.

Matthias Fickler, Katrin Quooß und Nico Gireth (v.l.) gehören zum Ortsbeirat in Liebenthal. Quelle: Christamaria Ruchn

Die Investitionsplanung für 2020 dominierte die Tagesordnung: Das alte Feuerwehrhaus soll ertüchtigt werden – einen Stromanschluss und Regale wünscht sich der Ortsbeirat, und die Fugen an der Fassade sollen ausgebessert werden.

Rollstuhlfahrer kommen bislang nicht ins Haus

Bereits seit dem vergangenen Jahr stehen dafür 800 Euro dafür bereit. Die Ausstattung im Dorfgemeinschaftshaus soll um verschließbare Schränke sowie Zubehör ergänzt werden. Eine Rampe sowie eine Türerweiterung werden dort für die Barrierefreiheit gewünscht.

Ein Verkauf des Dorfgemeinschaftshauses steht aktuell nicht mehr zur Debatte. Dies bestätigte die Bauamtsleiterin Verena Bieder während der Sitzung. „Die Verwaltung ist derzeit damit beschäftigt, die Gemeinde eigenen Objekte in den Ortsteilen zu bewerten“, sagte sie. Die Wohnung im Dorfgemeinschaftshaus soll ertüchtigt und wieder vermietet werden.

Nico Gireth bemängelte die unzureichenden Rückmeldungen aus der Gemeinde auf Anfragen seitens des Ortsbeirats: „Das ist schleppend.“ Als Beispiele dafür nannte er Fragen nach einem Geländer an einer Bushaltestelle im Ort, einer Querungshilfen sowie einer Geschwindigkeitsmessung.

Ortsbeirat bekam keine Antwort

„Dafür habe ich auch keine Erklärungen“, räumte Verena Bieder ein. Denn in der Gemeinde standen diese Anfragen bereits zur Diskussion – einzig eine Rückmeldung an den Ortsbeirat blieb bislang aus.

Das Dorffest am 10. August wird wieder auf dem Dorfplatz gefeiert. Als Alternative stand am Mittwochabend auch das Gelände am Dorfgemeinschaftshaus zur Debatte. Nach einer Begehung entschied der Ortsbeirat, am bisherigen Standort festzuhalten.

Mit Matthias Fickler gehört ein neues Gesicht zum Gremium. Der 35-Jährige zog vor einem Jahr mit seiner Familie nach Liebenthal. „Ich möchte dazu beitragen, dass die Dorfgemeinschaft gestärkt wird“, sagt er. Bereits bei mehreren Veranstaltungen brachte er sich ein.

Mit offenen Armen empfangen

„Die Dorfgemeinschaft hat uns mit offenen Armen empfangen, weil sie gesehen hat, dass wir aktiv sind“, sagte Matthias Fickler: Trotz begrenzter finanzieller Mittel für Vorhaben im Ort „möchte ich dazu beitragen, dass das Dorfleben auch für junge Leute attraktiv bleibt.“

Von Christamaria Ruch

Der Chevrolet-Oldtimer, der zuvor das Firmenschild von Swiss Krono gehalten hatte, ist seit den Herbststürmen 2017 außer Gefecht. Nun hat das Unternehmen einen neuen alten Schildhalter und den dürfte so schnell nichts umhauen.

08.07.2019

In diesem Jahr findet das Sommerprobenlager des Vokalensembles „Ostinato“ in Jabel statt. Zum Auftakt gaben die jungen Sänger in der Altlutherischen Kirche ein Konzert.

08.07.2019

Der Frühschoppen der Seniorenkameradschaft Wittstock-Heiligengrabe lockte am Sonntag wieder zahlreiche altgediente Feuerwehrleute nach Herzsprung. Wichtig ist der Kameradschaft auch zunehmend der Austausch mit der jungen Generation.

07.07.2019