Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Heiligengrabe Die Zaatzker feiern – Ortsdurchfahrt ist gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Heiligengrabe Die Zaatzker feiern – Ortsdurchfahrt ist gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 14.08.2019
Reiner Schiewe und sein Team haben sich um die Verkehrsführung am 17. August gekümmert. Quelle: Christian Bark
Zaatzke

Am kommenden Wochenende wird in Zaatzke groß gefeiert. Dann jährt sich die Ersterwähnung des Dorfes zum 700. Mal – und dafür ist ein dreitägiges Fest geplant. Die Vorbereitungen laufen schon seit mehreren Monaten. Dazu hatten sich die Dorfbewohner in verschiedene Arbeitsgruppen aufgeteilt.

Zur Gruppe „Infrastruktur“ gehört Reiner Schiewe. „Mit den Planungen hatten wir bereits im November 2017 angefangen“, berichtet er. Seit Beginn dieses Jahres seien die Vorbereitungen für die Straßensperrungen und Parkmöglichkeiten getroffen worden – immer in enger Abstimmung mit der Gemeinde Heiligengrabe und dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin. „Denn die Wernikower Straße ist eine Kreisstraße“, so Schiewe.

Der Wunderbaum steht nun im Dorf. Quelle: Christian Bark

Neben den Treffen in den Arbeitsgruppen gab es auch immer wieder Zusammenkünfte zwischen Vertretern der Gruppen, wie Reiner Schiewe berichtet. Erst alle sechs, dann alle vier und nun alle zwei Wochen. Kurz vor Beginn des Festes stimme man sich kurzfristig ab.

Viel zu tun habe auch die Deko-Gruppe. Sie kümmere sich unter anderem um den großen historischen Festumzug, der am Samstag ab 11 Uhr stattfindet. „Dabei zeigen 250 Akteure 53 Schaubilder aus der Geschichte des Dorfes“, so Reiner Schiewe.

Das Festprogramm in Zaatzke

FreitagSchlossplatz:18 Uhr Eröffnung des Festwochenendes und Ausstellung Dorfchronik 18.30 Uhr Vortrag von Wolfgang Dost zur Zaatzker Geschichte19 Uhr gemütliches Beisammensein mit Ofenpizza, Deftigem vom Grill und Getränken19.30 Uhr Auftritt Gemischter Chor Zaatzke

SamstagSchlossplatz:10 bis 16 Uhr historischer Markt mit Bogenschießen, Markttreiben, Wildschwein am Spieß, Ofenpizza, heimischen Köstlichkeiten14.30 Uhr historische ModenschauHauptstraße:9 bis 15 Uhr Trödelmarkt10 Uhr Festgottesdienst in der Kirche11 Uhr historischer Festumzug15.30 Uhr SeifenkistenrennenBuswendeplatz:10 bis 18 Uhr Familienspaß mit Eisberg zum Klettern, Springburg, 40-Meter-Kran mit Aussicht, Kinderbelustigung, Kutschfahrten, PonyreitenWerkstatt:10 bis 18 Uhr OldtimerausstellungInsel:10 bis 17 Uhr Gewerbeschau14 Uhr Wettkampf Eier-, Weit- und Fangwurf17 Uhr Siegerehrung Seifenkistenrennen17.30 Uhr Modenschau20 Uhr Festtanz mit Test23 Uhr Höhenfeuerwerk auf dem Teich

SonntagSchlossplatz:10 Uhr Frühshoppen mit Kulinarischem aus der Gulaschkanone bei Livemusik von und mit den Zaatzker Barden

Ebenso habe die Deko-Gruppe den „Zaatzker Wunderbaum“ ins Dorf geholt. Der stehe zur Deko vor der Bushaltestelle an der Wernikower Straße. Vor dem Ortseingang aus Richtung Wittstock heißt Besucher jetzt schon ein Tor aus Strohballen willkommen, das auf die Festtage hinweist. „Darauf sitzen Nachbildungen der Adler, die einst auf dem Portal zum Schloss saßen“, sagt Reiner Schiewe.

Die Hauptstraße wird am Samstagnachmittag zur Seifenrennpiste. Quelle: Christian Bark

Von Freitag bis Sonntag will Zaatzke zeigen, wie es feiern kann und seinen Gästen etwas bieten. So mit einem Oldtimertreffen, wozu gerne noch Fahrzeuge dazustoßen dürfen, sowie einem Flohmarkt an der Hauptstraße. „Auch hier können noch Leute mitmachen“, informiert Reiner Schiewe. Fünf Euro betrage die minimale Standgebühr. Entlang der Hauptstraße führe dann auch die Piste für das Seifenkistenrennen am Samstagnachmittag.

Die Ortsdurchfahrt ist in Zaatzke am 17. August gesperrt. Quelle: Veranstalter

Der Samstag bringt dann zwischen 7 und 19 Uhr die Sperrung der Wittstocker und Wernikower Straße sowie der Strecke zwischen Rotdornweg und am Windfang mit sich. „Anlieger sind natürlich davon ausgenommen“, betont Reiner Schiewe. Insgesamt vier große Parkplätze sind ausgewiesen. Drei entlang des Rotdornwegs am Sportplatz sowie im Norden an der alten Gaststätte.

Von Christian Bark

Alle sieben Landtagsdirektkandidaten im Wahlkreis 2 stellen sich am Mittwoch in einem Forum in Blumenthal vor. Veranstalter ist die Gemeinde Heiligengrabe. Der Wahlkreis umfasst Pritzwalk, Wittstock, Kyritz sowie weitere Orte und Gemeinden.

12.08.2019

Im Waldgebiet „Försterei Meier“ bei Heiligengrabe steigt Werner Sennert den Douglasien aufs Dach. In 40 Meter Höhe erntet er die begehrten Zapfen. Am Boden assistiert seine Frau Salomé dem drahtigen 63-Jährigen.

08.08.2019

Fast 25 Jahre leitete er das Revier Meyenburg. Nun hat Revierförster Olaf Bergmann nach Heiligengrabe gewechselt. Dort warten alte aber auch neue Aufgaben auf ihn. Doch bei einem Thema sind ihm die Hände gebunden.

07.08.2019