Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Hunde nach Böllerei im Tierheim
Lokales Ostprignitz-Ruppin Hunde nach Böllerei im Tierheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 02.01.2017
Für diese Colliemischling-Hündin wird ein Eigentümer gesucht.
Für diese Colliemischling-Hündin wird ein Eigentümer gesucht. Quelle: Privat
Anzeige
Papenbruch

Die Knallerei zum Jahreswechsel bescherte dem Tierheim Papenbruch zusätzliche Arbeit. Bereits am 30. Dezember war ein Jagdterrier an der B 5 zwischen Segeletz und Bückwitz entlaufen. Er konnte inzwischen wieder seinen Herrchen zurückgegeben werden.

Am Nachmittag zu Silvester war Tierheimbetreiber Sven Galle in Fehrbellin im Einsatz, um einen Shizumischling abzuholen. Der stöberte durch die Stadt. Seit Neujahr ist er wieder beim Besitzer – der Chipnummer sei Dank.

Ebenfalls am Silvestertag, am späten Nachmittag, wurde eine etwa 7-jährige Colliemischling-Hündin auf der A 24 zwischen Neuruppin Süd und Abfahrt Fehrbellin aufgenommen. Für die sucht Sven Galle nach dem Tierhalter.

Rhodesian-Ridgeback ist wieder zu Hause

In der Nacht zu Neujahr, gegen 2 Uhr, wurde ein Rhodesian Ridgeback bei Kunsterspring aufgegriffen. Wie sich am Montag herausstellte, war die Hündin in ihrer Panik wegen der Knallerei in Wahlendorf/Walsleben entlaufen. Noch am Sonntag aber wieder an den Eigentümer zurückgegeben werden.

Von MAZonline