Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Auto-Tunerin mit Liebe zum Detail
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Auto-Tunerin mit Liebe zum Detail
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:00 19.09.2018
Jasmin Barber aus dem Kyritzer Ortsteil Wolfswinkel veränderte an ihrem Auto so gut wie alles. Viele Arbeiten führte sie selbst aus. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Auf das Tuningtreffen am kommenden Sonnabend auf der Festwiese in Kyritz freut sich Jasmin Barber schon ganz besonders. Die 24-Jährige wird dort nicht als Zuschauerin hingehen, sondern ihren knallroten VW Golf 3 Cabrio präsentieren. Jasmin Barber erfüllt es durchaus mit Stolz, dass sie dort eine der wenigen weiblichen Tuner sein wird. „Mehr als 90 Prozent der Leute in den Tuningkreisen sind Männer, schon aus diesem Grund falle ich da auf“, sagt die gelernte Bürokauffrau.

Ihr rotes Cabrio steht jedenfalls schon auf dem elterlichen Hof in Wolfswinkel, einem Ortsteil von Kyritz, bereit für das Treffen. Der Lack ist auf Hochglanz poliert und auch innen sieht der 24 Jahre alte Wagen aus wie neu. So gut wie nichts ist am Golf von Jasmin Barber noch so wie damals, als er in Wolfsburg vom Band lief.

Anzeige
Die roten Felgen sind eine echte Rarität und waren schwer zu bekommen. Quelle: André Reichel

Schon als junges Mädchen hatte die Mittzwanzigerin ein Faible für schöne Autos. Ihr großes Vorbild ist ihr Vater. Seit sie denken kann, schaute sie zu, wie er an verschiedensten Autos herumschraubte. „Ich hatte also schon als Kind Benzin im Blut“, sagt Jasmin Barber. Gleichgesinnte fand sie in Kyritz und Umgebung einige. „Ich bin auch hier die einzige Frau“, erzählt Jasmin Barber.

Noch bevor sie einen Führerschein hatte, war sie mit ihren Freunden auf jedem erdenklichen Tuningtreffen, schaute sich dort die Autos an und ließ sich inspirieren. „Mit 15 hatte ich den Traum, eines Tages ein Golf Cabrio zu fahren und nach meinen Vorstellungen umzugestalten“, erzählt Jasmin Barber. Bis sich dieser Traum erfüllen wird, sollte es noch einige Zeit dauern.

Schwierig, ein passendes Cabrio zu finden

Vor zwei Jahren, da war sie 22 Jahre alt, sollte sich ihr großer Traum erfüllen, der lange nicht erfüllbar schien. Einen Führerschein hatte die Kyritzerin zu dem Zeitpunkt längst in der Tasche.

Im Internet hatte Jasmin Barber nach ihrem Traumwagen gesucht. Nur ein 3er Golf Cabrio kam ja für sie in Frage. Ab und an gab es zwar Angebote, aber kein für sie akzeptables. „Entweder waren es Schrotthaufen oder der Preis war zu hoch“, so Jasmin Barber.

Der Sportauspuff war ein Muss für die Autoliebhaberin. Quelle: André Reichel

Dann endlich, im Herbst vor zwei Jahren, wurde ihr großer Traum wahr. Im Internet wurde genau das lang gesuchte Auto angeboten. „An diesem Wagen stimmte einfach alles. Es war ein wenig gefahrenes Rentnerauto und trotz des Alters von über 20 Jahren in erstaunlich gutem Zustand“, sagte die Kyritzer Tuningfreundin.

Nun begann die große Umgestaltung des knallroten Cabrios. Als Erstes ließ Jasmin Barber ihren Wagen tiefer legen und besorgte sich neue schwarze Alufelgen, breiter, als die originalen, versteht sich. Dies musste von der Dekra abgesegnet werden. All die vielen anderen Veränderungen, die Jasmin Barber vornahm, waren in der Hinsicht aber unkomplizierter, denn sie verbaute nur originale Teile, die es für den 3er Golf zu kaufen gibt.

Das Front­emblem ist wechselbar

So gesagt, so geschehen, schraubte die autobegeisterte junge Frau einen neuen Sportauspuff an. Bald folgten schwarze Blinker, schwarzes Tagfahrlicht und ein nagelneues schwarzes Verdeck. Die Bremssättel vorn sind nun rot lackiert und die hinteren schwarz. Das Front­emblem ist wechselbar entweder schwarz oder rot und schwarz.

Die neue Heckklappe ist ein US-Import und alles andere als leicht zu bekommen. „Ich habe ein halbes Jahr mit dem Verkäufer verhandeln müssen, bis ich den Zuschlag bekam“, so Jasmin Barber. Eine Rarität sind auch die neuen roten Alufelgen, die ihren Wagen seit neuestem zieren, wie etliche andere Teile.

Tuningfreunde treffen sich am Sonnabend in Kyritz

Viele Umbauten erledigt sie tatsächlich ganz allein. „Dafür habe ich unzählige Anleitungsvideos bei Youtube angeschaut“, sagt Jasmin Barber. Wenn sie dennoch Hilfe braucht, holt sie sich diese bei ihrem Vater; und auch ihre Tuningfreunde aus Kyritz und Umgebung sind bei Bedarf stets zur Stelle. Auch sie wollen sich am Sonnabend mit ihren Autos beim Tuningtreffen auf der Festwiese präsentieren.

Der Einlass für Besucher zum Tuningtreffen ist am Sonnabend, 22. September, ab 12 Uhr. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt. Erwachsene zahlen 5 Euro. Der Eingang befindet sich hinter dem Kulturhaus am Bürgerpark.

Von André Reichel

Anzeige