Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kyritzer Ausschuss befasst sich mit Gutshaus, Kita und Windpark
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz

Bauausschuss Kyritz diskutiert Kita, Gutshaus, Windpark und Pumptrack

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 29.10.2021
Das Drewener Gutshaus ist am Donnerstag ein Thema.
Das Drewener Gutshaus ist am Donnerstag ein Thema. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Kyritz

Gleich eine ganze Reihe wichtiger Themen stehen auf der Tagesordnung des Kyritzer Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaft am kommenden Donnerstag, 4. November. Der Ausschuss tagt ab 18.30 Uhr öffentlich in der Aula der Carl-Diercke-Schule (Pritzwalker Straße 19).

Die CDU-Fraktion beantragt, Möglichkeiten für den Erhalt des Drewener Gutshauses zu prüfen. Dazu soll auch die generelle Bereitschaft der Drewener zu ehrenamtlichem Engagement im Zusammenhang mit dem dringend sanierungsbedürftigen Baudenkmal geklärt werden. Entrümpelung und dringende Reparaturen seien zu ermöglichen, um den weiteren Verfall zu bremsen.

Kyritzer Kita-Vorhaben sprengt den Kostenrahmen

Nach dem Sozialausschuss wird sich dann auch der Stadtentwicklungsausschuss mit den steigenden Kosten für die Sanierung und Erweiterung der Kyritzer Kita „Kunterbunt“ befassen: Soll das vorliegende Konzept weiter verfolgt werden? Wo lassen sich Abstriche machen?

Das Vorhaben, am Rehfelder Weg eine Freiflächenphotovoltaikanlage zu errichten und dafür einen Bebauungsplan aufzustellen, geht in die nächste Phase. Die Stadtverordneten müssen über die ersten Stellungnahmen zum Planentwurf entscheiden. Wenn sie diesen Entwurf danach billigen, wird er erneut öffentlich ausgelegt. Ein ganz ähnliches Verfahren läuft parallel zur Änderung des Flächennutzungsplanes am Rehfelder Weg.

Windpark bei Gantikow und Spielplatz am Wall

Auch beim „Windpark Kyritz-Gantikow“ geht es um Planungsfragen. Der Betreiber will die vorhandenen Anlagen durch neue ersetzen und braucht dafür ebenfalls einen Bebauungsplan.

Weitere Themen der Ausschusssitzung sind der Bau eines neuen Spielplatzes Am Wall, das weitere Vorgehen hinsichtlich des geplanten Pumptracks für den Radsport am Mehrgenerationenhaus, die Beteiligung der Stadt am Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ und die Entwicklung von Bauland in der Stadt und in ihren Ortsteilen.

Von Alexander Beckmann