Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Zwei Kinderwagen brennen im Hausflur
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Zwei Kinderwagen brennen im Hausflur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 08.07.2019
Die Kinderwagen standen im Flur des Mehrfamilienhauses. Quelle: Sandra Bels
Kyritz

Zwei brennende Kinderwagen lösten in der Nacht zu Sonntag in Kyritz gegen 2.30 Uhr einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften aus. Die Kinderwagen standen im Hausflur des Mehrfamilienhauses mit der Nummer 10 in der Kyritzer Bahnhofstraße in Flammen.

35 Feuerwehrleute im Einsatz

35 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Das war am Montag auf MAZ-Nachfrage von Polizeisprecherin Ariane Feierbach in Neuruppin zu erfahren. Sie sagte, dass umgehend kriminaltechnische Untersuchungen zur Brandursache eingeleitet worden waren. Die dauerten am Montagmorgen noch an. Ein Transporter der Kriminaltechnik stand vor dem Haus. Fotos wurden gemacht.

Verkohlte Gestelle vor dem Haus

Am Sonntagvormittag standen die verkohlten Kinderwagengestelle vor dem Mehrfamilienhaus. Der Eingang war mit Flatterband abgesperrt. Schwarze Rußspuren finden sich am Montag auf dem Bürgersteig und der Treppe vor dem Haus. Die Bewohner, deutsche, afghanische, syrische und tschetschenische Familien, konnten aber inzwischen in ihre Wohnungen zurück kehren. Sie waren in der Nacht evakuiert worden, teilte die Polizeisprecherin mit.

Rußspuren finden sich auf dem Bürgersteig und der Treppe vor dem Haus. Quelle: Sandra Bels

Umfeldermittlung wurde eingeleitet

Neben der kriminaltechnischen Untersuchung wurde laut Ariane Feierbach auch eine Umfeldermittlung eingeleitet, die bisher aber noch kein Ergebnis ergab. Auch die Motivlage sei noch unklar, hieß es aus der Pressestelle. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen aber von Brandstiftung aus.

Acht Wohnungen wurden evakuiert

Der Feuerwehreinsatz war in der Nacht zu Sonntag gegen 3.40 Uhr beendet. Insgesamt waren acht Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus betroffen und mussten evakuiert werden. Sie sind nach Polizeiangaben aber weiterhin bewohnbar. Eine Frau habe in Folge des Brandes einen Schock erlitten. Sie sei laut Ariane Feierbach in der Nacht vor Ort ärztlich versorgt worden. Ein Krankenhausaufenthalt sei nicht notwendig gewesen.

Insgesamt waren 35 Feuerwehrleute bei dem Brand im Einsatz. Sie waren mit fünf Wagen vor Ort. Dazu kamen zwei Rettungswagen und zwei Notarztwagen. Zu den näheren Umständen des Brandes wird weiter ermittelt.

Von Sandra Bels

Das Hafenfest des Kyritzer Anglervereins zog am Sonntag zahlreiche Besucher an. Der Anglerverein zählt mit seinen gut 200 Mitgliedern zu den mitgliedsstärksten in der Knatterstadt.

07.07.2019

Auch rund um Kyritz erinnern sich einstige Aktive dieser Tage an den erfolgreichen Protest gegen den Truppenübungsplatz in der Heide. Am 9. Juli 2009 hatte die Bundeswehr ihren Verzicht auf das Bombodrom erklärt.

07.07.2019

Der Obersee könnte Wasser liefern, darf das laut Landesrichtlinie aber nicht. Der Chef des Wasser- und Bodenverbandes Dosse-Jäglitz ist überzeugt, dass eine andere Bewirtschaftung die Trockenheit deutlich besser lindern könnte.

06.07.2019