Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kyritz sagt Stadtfest im Juni ab
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Kyritz sagt Stadtfest im Juni ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 22.04.2020
Die diversen Veranstaltungen des Kyritzer Stadtfestes 2019 wurden jeweils von Hunderten Menschen besucht.
Die diversen Veranstaltungen des Kyritzer Stadtfestes 2019 wurden jeweils von Hunderten Menschen besucht. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Kyritz

Es ist entschieden: Das Kyritzer Stadtfest vom 26. bis 28. Juni fällt aus. Das teilen die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke und Stadtfest-Ausrichter Christian Lübeck aus Rostock jetzt gemeinsam mit.

Laut den aktuellen Bestimmungen des Landes zur Eindämmung der Covid19-Gefahr bleiben Großveranstaltungen mindestens bis Ende August verboten. Nora Görke äußert Verständnis: „Ein Event mit vielen Begegnungsmöglichkeiten auf engem Raum an unterschiedlichsten Standorten ist in Zeiten der Corona-Epidemie unverantwortlich.“

Vorbereitungen in Kyritz liefen bereits

Zugleich bedauert die Bürgermeisterin die Absage: „Das Kyritzer Stadtfest erfreut sich immer mehr großer Beliebtheit. Dazu gehören das fröhliche Tummeln im Schaustellerbereich auf der Wässering, das jährliche Treffen der Shantychöre, kulturelle Höhepunkte in der Sankt Marienkirche sowie auf der Irish-Folk-Bühne und vieles mehr.“

Veranstalter, Ausrichter, Medienpartner, Schausteller, Sponsoren und viele aktive Mitwirkende seien bereits mit den Vorbereitungen beschäftigt gewesen. „Alle standen quasi in den Startlöchern. Es sind wirkliche Partner, die zuverlässig an unserer Seite stehen.“ Nora Görke dankt ihnen allen für das Engagement.

Das tägliche MAZ Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Brandenburg täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

Hoffen auf das nächste Jahr

„Wir haben leider keinen Entscheidungsspielraum“, betont Nora Görke. „Allen verlangt die aktuelle Situation ein Höchstmaß an Umsicht und Flexibilität ab. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir freuen uns auf das Stadtfest 2021.“

Von Alexander Beckmann