Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz 70 Boote beim Lichterkorso dabei
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz 70 Boote beim Lichterkorso dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.08.2018
Mit der Dämmerung wirkte die Beleuchtung immer mehr. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Dieser Rekordsommer 2018 hat auch den Kyritzer Bootskorso beflügelt. Die milden Abendtemperaturen ließen die Schaulustigen rund um den Kugelfangberg, im Strandbad, an der Seepromenade und auf der Unterseeinsel am Freitag noch lange feiern. Und das trotz des anstehenden Einschulungswochenendes, mit dem sich der Termin diesmal kreuzte und ohne dem gewiss noch mehr Schaulustige ans Unterseeufer geströmt wären.

Zum Auftakt der 66. Regattatage auf dem Kyritzer Untersee gab es beim traditionellen Bootskorso neben Hawaiianern auch Wikinger zu erleben, und das bei einem regelrecht tropischen Abendklima.

Es war der traditionelle Auftakt der nunmehr 66. Regattatage auf dem Untersee beim Kyritzer Seglerverein. „Wir hatten angesichts von rund 70 geschmückten Booten eine außerordentlich gute Beteiligung“, resümierte Vereinschef Detlef Czeninga. Selbst 2012 zum 60. Korso schafften es „nur“ 45 Boote aufs Wasser. Oder voriges Jahr. Da war das Bild ein völlig anderes. Dauerregen trübte die Stimmung.

Schon am Nachmittag stieg im Strandbad eine Kinder-Beachparty

Los ging es diesmal aber nicht erst mit den obligatorischen drei Schüssen aus der Kanone des 1. Historischen Artilleriecorps Kyritz an der Brücke der Bungalowsiedlung Kugelfangberg. Denn schon gegen 16 Uhr begann im Strandbad erstmals eine Kinder-Beachparty, die schon ganz im Zeichen des Bootskorsos stand. Gefeiert wurde mit Hawaiiburgern und Kindercocktails.

„Ich hatte für die Kinder 100 Hawaiiketten besorgt. Die waren alle sofort vergriffen“, berichtete Karin Pein vom Strandbad-Team. Drei der bunten Ketten krallten sich die Kyritzer Geschwister Nicole, Katharina und Erik Kunz. „Wir sind sonst auch hier, aber wenn so eine Party ist, kommen wir natürlich erst recht“, erzählte die 16-jährige Katharina Kunz.

Impressionen von der Kyritzer Kinderbeachparty und dem anschließenden Bootskorso auf dem Untersee Quelle: Matthias Anke

Derweil legte DJ Michael Herbst, den viele schon von den Kindertagsfeiern kannten, immer wieder neue Musik auf. Auch „Atemlos“ von Helene Fischer fehlte nicht, gewünscht von Zoe Maltzahn, die an diesem Wochenende ihren 9. Geburtstag feierte und unter anderen mit Oma Gabi gekommen war.

Unterdessen tobten die beiden Jungs Tony Baatz und Florin Mäusling und noch so viele andere im warmen Untersee-Wasser. „Zum Glück sind die Blaualgen weg“, sagte Karin Pein vom Strandbad mit Blick auf die Gewässerbelastung der vergangenen Wochen infolge der großen Hitze.

Impressionen von der Kyritzer Kinderbeachparty und dem anschließenden Bootskorso auf dem Untersee Quelle: Matthias Anke

Nun ließen sich selbst Wikinger, eigentlich kältere Gefilde gewöhnt, beim anschließenden Bootskorso blicken. Nicht nur ihr Boot stach gestalterisch aus den bunt beleuchteten Wassergefährten hervor. Auch Neptuns Boot, das trotz Unmengen von Deko-Buschwerk nicht sinken wollte, blieb keinem der Schaulustigen verborgen und erst recht nicht die richtige „Neptun“, das Passagierschiff der „Reederei 5 Seen“ aus Wusterhausen. An Bord sorgte der Kyritzer Shantychor „De Goode Wind’s“ wie immer für maritime Stimmung.

Musikalisch gab es auch auf der Untersee-Insel einiges zu erleben, die im Lichterglanz der Korsoboote und angesichts des Wetters wie eine Südsee-Insel daherkam.

Impressionen von der Kyritzer Kinderbeachparty und dem anschließenden Bootskorso auf dem Untersee Quelle: Matthias Anke

Der Aufwand, die Kähne oder Bootshäuser am Ufer liebevoll bis ins Detail zu dekorieren, wurde auch dieses Mal belohnt: Der Seglerverein lud am Sonntag diejenigen zur Preisverleihung ein, die das augenscheinlich verdienten.

Und siehe da: Birgit und Guido Maaß, voriges Jahr mit dem „Piratenschiff“ noch den Preis für das originellste Design eingeheimst, bekamen nun den Preis für die beste Bootshalle. Venedig-Motive hatten sie auf große Leinwände gebracht und entsprechend illuminiert. Als bestes Boot wurde das des Kyritzers Frank Düring erachtet. „Ein Ruderboot, aber super beleuchtet“, stellte Detlef Czeninga vom Seglerverein fest.

Von Matthias Anke

Ines Roß unterrichtet seit fast vier Jahrzehnten Grundschüler vor allem in der Region Kyritz. Ihre Freude auf jede neue erste Klasse, die sie bekommt, ist seit jeher ungebrochen.

18.08.2018

Eine 38-jährige Frau hat im Kyritzer Polizeirevier einen Polizisten gebissen. Zuvor hatte die Frau um sich geschlagen. Sie wollte verhindern, dass die Polizisten ihre Tochter zurück in eine Jugendeinrichtung bringen.

17.08.2018

Zwei weitere Baustellen gibt es in den nächsten Wochen auf der Bundesstraße 5. Der Landesbetrieb Straßenwesen lässt zwischen Demerthin und Gumtow sowie zwischen Gumtow und Döllen die Fahrbahn erneuern. Auf Autofahrer kommen Verkehrseinschränkungen zu.

20.08.2018