Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kleines Haus wird schick gemacht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Kleines Haus wird schick gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 26.09.2019
Das Haus in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 8 in Kyritz wird saniert. Quelle: Sandra Bels
Kyritz

Die Sanierungsarbeiten im Kyritzer Klosterviertel gehen in die nächste Runde. Das kleine Haus in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 8 wird nun in Angriff genommen. Es steht seit Jahren schon in einem traurigen Zustand am Eingang zur Klosterstraße da. Im Vorfeld hatte die Stadt bereits Sicherungsarbeiten an dem Gebäude durchführen lassen.

Start ist am 4. Oktober

Nun beginnt die Sanierung. Starttermin ist der 4. Oktober. Am Mittwoch war Bauanlaufberatung. „18 Firmen werden insgesamt in den nächsten Wochen und Monaten am Gebäude beschäftigt sein“, so Stadtsprecherin Doreen Wolf.

Mit der Gebäudeplanung hat die Stadt das Büro Kannenberg und Kannenberg Architekten BDA und Ingenieure aus Wittstock beauftragt. Für die Elektroplanung das Büro Hell aus Potsdam den Zuschlag bekommen.

Ein Gerüst wird aufgestellt

Zu Beginn der Bauarbeiten muss das Haus eingerüstet werden. Das erfordert etwas Platz in der schmalen Klosterstraße. Der Baustellenbereich wird an den Straßenbereich angrenzen, heißt es aus dem Rathaus. Der Zugang zum Heimatverein und zum Kirch- sowie Klostergarten wird aber weiterhin möglich sein.

Die Anwohner der Klosterstraße wurden von Bauamtsmitarbeiterin Marita Fricke persönlich über den Beginn der Bauarbeiten informiert. Die Zufahrt zur Straße soll trotz des Gerüstes gewährleistet sein, so die Information an die Anwohner. Der Baubetrieb werde zudem kurzzeitig aufgestellte Absperrungen, die sich im Bauablauf ergeben könnten, für die Einfahrt entfernen.

Alte Fenster werden gesichert

„Wir beginnen mit der Sicherung der alten Fenster und Türen des Hauses“, war von Doreen Wolf zu erfahren. Sie sagt auch, dass die sehr gut erhaltenen Bodenfliesen im Innern gesichert und wieder eingebaut werden.

Die alte Tür wird gesichert. Quelle: Sandra Bels

Geplant sind außerdem folgende Arbeiten: Das Fachwerk wird saniert. Die Gefache sollen neu ausgemauert werden. Neue Fenster und Türen werden eingebaut. Vorgesehen sind weiterhin der Einbau einer Sanitäranlage und einer Teeküche. Die Erneuerung des Flurs und des Daches sowie der Hausanschlüsse und Grundleitungen gehören wie die Gestaltung der Außenanlagen zu den Sanierungsarbeiten am Kleinsthaus.

Die Stadt legt den Fertigstellungstermin in den Sommer 2020. Entstehen soll ein Büro. Für die Bauarbeiten bekommt die Stadt eine 100prozentige Förderung aus dem Bund-Länderprogramm „Sanierung, Sicherung und Erwerb“ (SSE), teilt Doreen Wolf mit.

Von Sandra Bels

Zwischen Kyritz und Holzhausen verlor am Mittwochvormittag eine Autofahrerin die Kontrolle über ihren Wagen. Der stieß gegen einen Straßenbaum und überschlug sich.

25.09.2019

Ein Mann hat in Kyritz ein zehn Jahre altes Mädchen verfolgt. Das Kind flüchtete vor dem 35-Jährigen in ein Geschäft und suchte sich Hilfe bei einer Mitarbeiterin des Ladens.

25.09.2019

Regenwasser aus der Kyritzer Altstadt läuft direkt in die Jäglitz. Da dies schon seit Jahren gegen gesetzliche Vorgaben verstößt, plant die Stadt jetzt den Bau einer Sedimentationsanlage am Parkplatz Wässering.

25.09.2019