Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kinder erleben eine Abenteuerwoche in der Natur
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Kinder erleben eine Abenteuerwoche in der Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 09.07.2019
Bei den Ferienspielen können sich die Kinder auch an der Handsäge probieren. Quelle: André Reichel
Karnzow

In der Karnzower Waldschule finden zur Zeit Ferienspiele statt. Eine ganze Woche lang betreut die Waldpädagogin Kathi Schmidt hierbei eine Gruppe von 15 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Die Forstmitarbeiterin hat sich auch das umfängliche und abwechslungsreiche Programm ausgedacht. Unterstützt wird sie von ihrer Tochter, die nach den Ferien selbst eine pädagogische Ausbildung beginnt.

Viel Spaß bei jedem Wetter

Langeweile kommt an keinem der fünf Tage auf, ist sich Kathi Schmidt hundertprozentig sicher. Zwar regnete es gleich am ersten Tag, doch auch in den gut ausgestatteten Räumen der Waldschule ließ es sich aushalten. Die Kinder bastelten unter fachlicher mit Naturmaterialien und konnten dabei selbstverständlich auch ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Beim Seilspringen waren besonders Geschicklichkeit und Zusammenarbeit gefragt. Quelle: André Reichel

Der zweite Tag gehörte dem fairen Wettbewerb. Doch bevor es so richtig los ging, wurde gemeinsam unter freiem Himmel gefrühstückt. Das Wetter meinte es am Dienstag auch bedeutend besser mit den Waldkindern, als am Vortag.

Spielerisches Kennenlernen der Natur

Erster Programmpunkt des Wettbewerbes war ein Naturquiz. Hierbei bekamen die Kinder Punkte für das Erkennen und Zuordnen von Zapfen und Früchten. So erfuhren die wissbegierigen Mädchen und Jungen, dass echte Tannenzapfen grundsätzlich nur steil nach oben wachsen. Auch Eicheln, Kastanien und viele verschiedene Nüsse lernten die Kinder dabei kennen.

Mit gezielten Hammerschlägen mussten die Nägel in den Stamm getrieben werden. Quelle: André Reichel

Auch körperliche Betätigungen standen auf dem Programm. „Es geht hierbei darum, die motorischen Fähigkeiten und die Sozialkompetenzen zu stärken“, so Kathi Schmidt. So mussten die Kinder beim Seilspringen zusammenarbeiten, damit es überhaupt funktioniert. Beim Sägen von kleinen Baumstämmen und an der Nagelstation waren die Kinder voll bei der Sache.

Basteln, wandern und feiern

An den anderen Tagen werden die Kinder keine Boote bauen und im See schwimmen lassen. Zudem gibt es eine Baumführung und eine Waldwanderung. Mit den Naturmaterialien, die sie dabei dort sammeln, werden sie gemeinsam ein Waldbild basteln. Am Freitag findet ein Abschlussfest zusammen mit den Eltern und Großeltern statt, bevor es wieder nach Hause geht.

Von André Reichel

Die Arbeit der Zimmerleute prägte früher das Stadtbild von Kyritz. Die Holzverarbeitung war hoch entwickelt. Es gab an der Knatter etwa zehn Tischlereien.

09.07.2019

Der Bund fördert Krankenhäuser auf dem flachen Land mit einem neuen Zuschuss. 120 Kliniken in Deutschland bekommen in diesem Jahr erstmals je 400.000 Euro. Am Montag wurde bekannt, wohin das Geld fließt.

08.07.2019

Bienen, Hummeln, Wespen, aber auch Hasen und Rehe nutzen die Blühstreifen an den Feldrändern. Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin stellte dafür Fördergelder zur Verfügung. Ein Jäger, der mehrere solcher Wiesen betreut, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

08.07.2019