Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Kerze sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz in Kyritz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Kerze sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 02.01.2019
Feuerwehreinsatz am Abend des 30. Dezember in der Kyritzer Pestalozzistraße. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Am Vorabend des Silvestertages sorgte ein Notruf aus der Kyritzer Pestalozzistraße für einen Feuerwehr-Großeinsatz. Kurz nach 21 Uhr heulten die Sirenen auf. Neben der Stadtwehr eilten auch einige der umliegenden Einheiten ins Wohngebiet West. Der Alarmierung zufolge war mit einem Großbrand mit Verletzten zu rechnen.

Offenbar keine schwerwiegend Verletzten

Vor Ort, an dem neben den etwa zwei Dutzend Feuerwehrleuten auch Polizei und Rettungssanitäter eintrafen, war die Lage allerdings schnell im Griff. Offenbar gab es keine ernsthaft Verletzten. Einige Personen wurden, wie in einem solchen Fall üblich, im Rettungswagen vermutlich auf Rauchgasvergiftung untersucht.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hat nach ersten Erkenntnissen eine brennende Kerze zu dem Feuer geführt. Die Kerze entzündete im Badezimmer ein darüber hängendes Handtuch. Anwesende sowie Polizisten gelang es noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, den Brand mittels Handlöscher erfolgreich zu bekämpfen. Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Vor einem Monat dramatischerer Einsatz in der Nähe

Erst vor einem Monat hatte es in diesem Kyritzer Wohngebiet einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben. Dabei brannten Ende November in der Friedensstraße zwei Wohnungen aus. Es solle dabei auch eine Explosion gegeben haben.

Brandermittler warten auf Laborergebnisse

Was in der Friedensstraße die Brandursache war, ist offenbar weiterhin unklar. Wie die Polizei unlängst auf MAZ-Nachfrage informierte, warten die Brandermittler des Landeskriminalamtes derzeit noch auf die Labor-Auswertung von Spurenmaterial.

Von Matthias Anke

Am Wochenende wurden drei Menschen verletzt, weil Auto- und Mopedfahrer betrunken waren. Die Polizei nahm zweien den Führerschein ab – beim Dritten ging das nicht.

30.12.2018

2019 steht vor der Tür. Heute Abend wird vielerorts kräftig gefeiert. Für die Sicherheit sorgen in der Silvesternacht Feuerwehr, Polizei und DRK. Auch die Pflege kennt keine Feiertage. Sie sind im Einsatz – und das zum Teil ehrenamtlich.

30.12.2018
Wittstock/Dosse Neuruppin/Kyritz/Heiligengrabe - Betrunkene verursachen drei Unfälle

Am Wochenende wurden drei Menschen verletzt, weil Auto- und Mopedfahrer besoffen waren. Die Polizei nahm zweien den Führerschein ab – beim Dritten ging das nicht.

30.12.2018