Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Klaus Ribbe bleibt der Chef
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Klaus Ribbe bleibt der Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 13.04.2018
Sie alle sind Gründungsmitglieder der Gewerbegemeinschaft Wusterhausen, die gerade erst ihren 20. Geburtstag hatte.
Sie alle sind Gründungsmitglieder der Gewerbegemeinschaft Wusterhausen, die gerade erst ihren 20. Geburtstag hatte. Quelle: Wolfgang Hörmann
Anzeige
Wusterhausen

Klaus Ribbe bleibt Vorsitzender der Gewerbegemeinschaft Wusterhausen. Das hat die gut besuchte Mitgliederversammlung am Montagabend ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung von Ribbe selbst so beschlossen.

Turnusmäßig waren auch die Posten des Zweiten Stellvertreters und der Schatzmeisterin wieder per Votum zu besetzen. Sebastian Groß bleibt einer der Stellvertreter des Vorsitzenden. Den Platz der langjährigen Schatzmeisterin Ingrid Stöpel, die aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder kandidierte, nimmt nun Grit Raue ein. Auch für sie und für Sebastian Groß gab es bei eigenen Enthaltungen nur Ja-Stimmen.

Ein Dankeschön an die Gründungsmitglieder

Klaus Ribbe und Ingrid Stöpel gehören wie weitere 16 Mitglieder des eingetragenen Vereins zu seinen Gründern. Ihnen allen galt an diesem Abend ein besonderes Dankeschön. Zwar wäre das bereits 2017 zum 20-jährigen Bestehen fällig gewesen, doch habe man die Ehrung bewusst ein bisschen hinausgezögert, so Geschäftsführer Axel Herrmann. „Wir wollten erst die Fertigstellung der Stadtchronik-Fortsetzung abwarten, um sie dann den Frauen und Männern der ersten Stunde überreichen zu können“, so Herrmann.

Das Besondere an dem Präsent: Für jedes Gründungsmitglied gibt es gleich hinter dem Buchdeckel einen auf die jeweilige Person ­bezogenen Eindruck als einmalige Erinnerung. Immerhin waren 15 von den 18 in Frage kommenden bei der Sitzung anwesend, darunter Vertreter der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin und der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft. Deren ­Vertreter nahmen am Ende der Veranstaltung mit den anderen ­Geehrten Aufstellung zum Gruppenbild.

Klaus Ribbe hielt Rechenschaftsbericht

Kurz und bündig war es zuvor bei der Rechenschaftslegung von Klaus Ribbe sowie in den Berichten der Schatzmeisterin und den Rechnungsprüfern zugegangen.

Klaus Ribbe, mittlerweile über 15 Jahre („so ganz genau weiß ich das auf Anhieb selber nicht“) in der Funktion des Vorsitzenden, zählte die Aktivitäten in der Gemeinschaft seit Beginn des vergangenen Jahres auf.

Verein hat gute Kontakte ins polnische Przytoczna

Neben der Unterstützung von Kulturveranstaltungen in der Stadt, dabei das Sommerfest, die kräftige Hilfe beim Organisieren des Kindertages, der Nikolausmarkt und eine Weihnachtsfeier für die ­Vereinsmitglieder, fiel auf, was der Gemeinde-Bürgermeister als Gast des Abends ausdrücklich hervorhob. „Sie sind die wichtigsten Träger der Partnerschaft mit unseren polnischen Freunden in Przytoczna. Ich danke Ihnen dafür und finde es toll, dass man sich auf die Gewerbegemeinschaft bisher immer verlassen konnte“, rief Roman Blank den Gewerbetreibenden zu, um hinterher zu schicken: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und biete sie Ihnen ausdrücklich an.“ Dazu muss allerdings erst die Bürgermeisterwahl am 30. September ganz im Sinne des Amtsinhabers laufen.

Forum zur Bürgermeisterwahl geplant

Die Gewerbegemeinschaft will – wie schon vor acht Jahren – im Vorfeld des Urnenganges wieder zu einem öffentlichen Wählerforum mit allen Kandidaten einladen. Wen und ob sie dann einen davon unterstützt, davon konnte am Mittwoch keine Rede. Schließlich sind die Bewerber offiziell noch gar nicht gekürt. Fest steht bisher nur, dass es Roman Blank wieder wissen will und Kämmerer Tobias Kaminski ein Herausforderer sein möchte.

Reise zum Tomatenfest

Zur Gewerbegemeinschaft Wusterhausen gehören derzeit 33 Mitglieder.

Der Verein empfängt auch in diesem Jahr Gäste aus der Partnerstadt Przytoczna, zum Beispiel Kinder im Juni zu einem Tanzfest. Das musste im vergangenen Jahr ausfallen.

Reisen von Wusterhausen nach Polen sind ebenfalls geplant. Für die Fahrt zum Tomatenfest im August werden schon Anmeldungen entgegengenommen.

Die bisherige Schatzmeisterin Ingrid Stöpel ist am Montag zur Kassenprüferin gewählt worden. Sie nimmt damit den Platz von Grit Raue ein, ihrer Nachfolgerin im Vorstand.

Von Wolfgang Hörmann