Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Weihnachtstrubel auf dem Marktplatz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Weihnachtstrubel auf dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:22 08.12.2019
Der Weihnachtsmann verteilte Geschenke an die Kinder. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Für ein paar Tage verwandelte sich der Kyritzer Marktplatz in ein Weihnachtswunderland. Die Stadt Kyritz nahm die Organisation des Weihnachtsmarktes diesmal selbst in die Hand.

Auf den Weihnachtsmann brauchten die Kinder beim Kyritzer Weihnachtsmarkt nicht zu verzichten. Auch für die Erwachsenen gab es dort viel zu erleben.

Dies berichtete die bei der Kyritzer Stadtverwaltung für den Bereich Kultur zuständige Mitarbeiterin Manuela Bismark: „Nach zwei Jahren haben wir die Organisation des Weihnachtsmarktes wieder übernommen.“

Anzeige

Am Freitag strömender Regen

Drei Tage lang hatten die Kyritzer und Gäste von auswärts die Gelegenheit, sich in Weihnachtsstimmung zu bringen und sich zu amüsieren. Die Vorbereitungen fürs Fest auf dem Markt dauerten deutlich länger als das Ereignis selbst. „Das liegt in der Natur der Dinge“, meinte Manuela Bismark, denn manch Kyritzer wünschte sich, dass der Weihnachtsmarkt länger geht. Doch aus Erfahrung weiß die Rathausmitarbeiterin: „Dann wird er am Ende nicht mehr so gut angenommen und da spielt kein Händler mit.“

Auch die Stadtwächter machten ihre Runde über den Markt. Quelle: André Reichel

Zur Eröffnung am Freitag ab 14 Uhr zeigten die Kyritzer jedenfalls, dass ihnen sehr am Weihnachtsmarkt gelegen ist. Im strömenden Regen schauten sie bei der Eröffnung den Darbietungen der Mädchen und Jungen aus der Goethe-Grundschule und aus der Kita Kunterbunt zu.

Eröffnung mit der Bürgermeisterin

Auch die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke war an dem Tag dabei. Sie begrüßte alle Anwesenden und berichtete von den wichtigsten Programmpunkten. Davon gab es einige. Neben dem allgemeinen Rummelbetrieb mit Karussell, Riesenschaukel, Ballwerfen und vielem anderen mehr gab es für Kinder eine Theateraufführung mit „Drache Draguna“.

Märchen, Musik und Budenzauber

Die Bläser der evangelischen Gemeinde standen ebenfalls auf der Bühne und bezauberten die Gäste mit besinnlicher Musik. Die historische Stadtwache machte an allen drei Tagen einen Rundgang über den Markt. Abends gab es Musik von Robert Bernier and Friends und eine Feuershow.

Am Sonnabend war das Wetter deutlich besser und es kamen auch weit mehr Gäste. Die Kita Spatzennest trat auf, es gab Märchenfilme zu sehen und die Impro-Gruppe Kyritz führte Märchenschnipsel auf, die von den Kindern zu erraten waren. Irische Klänge von Old Green Clover und Countryklänge von „Hufnagel“ rundeten am Sonnabend das Programm ab. Sonntags trat die Tanzschule Schier-Rösel auf und es gab eine musikalische Schlittenfahrt. Mit Adventsmusik in der Kirche endete das Fest.

Von André Reichel

Obwohl seit Jahren gefordert, gibt es in Ostprignitz-Ruppin immer noch keinen Ombudsmann, der bei Streitfällen zwischen Jobcenter und Betroffenen vermitteln könnte. Beim Kreistag sollte so ein Streitschlichter ernannt werden, doch es kam anders.

06.12.2019

Das war knapp: Nur weil der Landkreis Ostprignitz-Ruppin dem Neuruppiner Krankenhaus ein millionenschweres Darlehen gewährt, kann dieses ein ambulantes Zentrum errichten. Landrat Ralf Reinhardt (SPD), der nicht mehr Chef des Aufsichtsrates der Klinik-Holding ist, musste zudem um den Kreishaushalt für 2020 kämpfen.

06.12.2019

Die Eröffnung des diesjährigen Weihnachtsmarktes am Freitag in Kyritz fand bei richtigem Schmuddelwetter statt. Trotzdem fanden sich zahlreiche Zuschauer ein, die der Aufführung der Kinder im ersten Programmpunkt lauschen wollten.

06.12.2019