Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Internationales Nachwuchsturnier steht im Zeichen von 100 Jahren SV Rot-Weiß
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Internationales Nachwuchsturnier steht im Zeichen von 100 Jahren SV Rot-Weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.06.2019
Höhepunkt des Besuchs war ein Turnier unter Nachwuchsteams aus Svalöv, Walcz und Kyritz selbst. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Die Kontakte zu ihren Partnerstädten pflegte die Stadt Kyritz am Wochenende auf ganz besondere Weise: Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Fußballvereins Rot-Weiß Kyritz wurden Nachwuchsspieler eingeladen.

Während jene aus dem niedersächsischen Werne und dem französischen Bailleul jedoch absagen mussten, folgten 39 Kinder und Jugendliche aus dem schwedischen Svalöv und 15 aus dem polnischen Walcz dem Ruf an die Knatter.

Buntes Programm inklusive Strandbadbesuch

Nach der Ankunft am Freitag wurden sie alle von der Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke begrüßt. Untergebracht in der Turnhalle am Gymnasium, folgte das Abendessen in Bluhms Hotel und das Frühstück im Mehrgenerationenhaus.

Anschließend wurde ins Strandbad gefahren, wie Reyk Grützmacher berichtete, der Vorsitzende des Vereins „Internationaler Club Kyritz“ (ICK) als Hauptorganisator des Treffens.

Beim gemeinsamen Mittagessen. Quelle: Stadt Kyritz

Das vom Hotelrestaurant Waldschlösschen gelieferte Mittag stand am Sonnabend im Festzelt auf dem Platz von Rot-Weiß an der Seestraße bereit. Dort wartete schließlich der Höhepunkt des Tages: ein Turnier der etwa 14- bis 15-Jährigen, also der C-Junioren, aus Schweden, Polen und Deutschland unter Leitung des Jugendbeauftragten Mario Hoffmann vom SV Rot-Weiß.

Viel Unterstützung

„Wir danken aber auch noch so vielen weiteren Helfern, die uns das alles am Ende überhaupt erst ermöglichten“, sagte Andrzej Ciaciuch vom SV, zugleich Mitglied im ICK, etwa mit Blick auch auf viele fleißige Kuchenbäckerinnen oder die Helfer rund um den Sportplatz.

„Das Treffen erfolgt in der Hoffnung, dass die Jugendlichen sich besser kennenlernen, so die Städtepartnerschaften vertiefen und im Gegenzug irgendwann auch mal wieder uns Kyritzer zu sich einladen“, so Ciaciuch, der zugleich als Dolmetscher fürs Polnische fungierte.

Andrzej Ciaciuch, Michael Brinschwitz und Fritz Helmholz (v.l.n.r) bei der Begrüßung auf dem Platz an der Seestraße. Quelle: Matthias Anke

Für die Gäste aus Schweden übersetzte einmal mehr Fritz Helmholz aus dem Kyritzer Dorf Berlitt. „Dass die Partnerschaften auch auf diese Weise gepflegt werden, ist super. Und sie müssen ja gepflegt werden, sonst würden sie doch irgendwann einschlafen.“

Kreismeistertitel der D-Junioren gewürdigt

Michael Brinschwitz vom SV sagte vor allen Gästen auf dem Platz angesichts der prallen Sonne und mit Blick auf das Bauprojekt, das dort demnächst beginnt: „Wir hätten Euch gerne schon in unserem neuen und garantiert kühleren Sporthaus empfangen.“

Das Kreismeisterteam der Kyritzer D-Junioren mit Trainer Karl-Heinz Lucka. Quelle: Matthias Anke

Aber auch so taugte das Ereignis zudem auch als ein feierlicher Rahmen – und zwar zur Würdigung der Kyritzer D-Junioren. Die 12- bis 13-Jährigen sind schließlich Kreismeister geworden. Einige der Eltern dankten dabei dem für das Team zuständigen Karl-Heinz Lucka als „Bester Trainer der Welt“.

Eltern dankten dem Trainer Karl-Heinz Lucka für sein Engagement. Quelle: Matthias Anke

Von Matthias Anke

Spaß und Sport auf einmal: Das nunmehr 21. Fußballturnier um den MAZ-Wanderpokal in Kyritz ist Geschichte. In Erinnerung bleiben sieben Mannschaften, die alles gaben. Und vorneweg natürlich die Sieger vom Team Handwerk.

18.06.2019

Die Arbeiterwohlfahrt wird dieses Jahr 100 Jahre alt. Zwar gibt es die Awo in der Region erst seit knapp 24 Jahren, doch in Kyritz wurde das Jubiläum trotzdem mit einem Familienfest gefeiert.

14.06.2019

Mit der Konfirmation nahmen seit Anfang Juni wieder viele Kirchengemeinden in und um Kyritz junge Menschen als Gemeindeglieder auf. Dem war ein zum Teil mehrjähriger Konfirmandenunterricht vorausgegangen.

14.06.2019