Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Jugendliche bauen Palettenmöbel für den guten Zweck
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Jugendliche bauen Palettenmöbel für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 22.04.2019
In Kötzlin haben Jugendliche Sitzmöbel aus alten Paletten gebaut. Sie sind bestimmt für die Vereinsmeile auf dem Kyritzer Stadtfest am 29. Juni. Quelle: Julia Redepenning
Anzeige
Kötzlin

Einmal einen Stand auf dem Stadtfest haben und mit diesem anderen helfen – diesen Wunsch haben Jessica Ritter und Jaqueline Külzow aus Kyritz. In diesem Jahr werden sie am 29. Juni dabei sein und für den guten Zweck Spenden sammeln. Unter dem Motto „Helfen verbindet“ möchten sie beim Kyritzer Stadtfest verschiedene Dinge zum Kauf anbieten und den Erlös spenden.

Sitzmöbel aus alten Paletten für den guten Zweck

Anzeige

Am Gründonnerstag wurde die erste Idee umgesetzt. Zusammen mit Michael Herbst von der Berlin-Brandenburgischen Landjugend und Jugendlichen verschiedener Klubs wurden in Kötzlin Sitzmöbel aus alten Paletten gebaut. Diese wollen sie auf dem Stadtfest versteigern. „Den Erlös der Möbel möchten wir auch der Landjugend spenden“, sagt Jaqueline Külzow.

Spontane Idee wurde umgesetzt

Die Idee, Palettenmöbel herzustellen, kam den beiden Frauen ganz spontan. Doch der eigentliche Auslöser war ein anderer. „Uns ist aufgefallen, dass es gerade für Mütter kaum Möglichkeiten zum Wickeln auf dem Stadtfest gibt“, erklärt Jessica Ritter.

Mit Eifer dabei: In Kötzlin haben die Jugendlichen gemeinsam Möbel zum Sitzen gebaut. Quelle: Julia Redepenning

Und so wurde aus der Idee ein Projekt, das immer mehr Form annimmt. „Wir sind sehr glücklich, dass wir so viel Unterstützung erhalten“, sagt die junge Kyritzerin.

Spaß hatten an diesem Nachmittag alle und die fertigen Ergebnisse wurden auch gleich von den Jugendlichen ausprobiert. Aber nicht nur der Verkauf der Palettenmöbel ist auf dem Stadtfest geplant. Die zwei Frauen engagieren sich sowohl beruflich als auch privat viel im sozialen Bereich.

Soziales Engagement ist den beiden Frauen wichtig

Die ehemalige Berlinerin Jaqueline Külzow sammelt mit ihrem Verein „Glückskäferlein“ Spenden verschiedener Art für soziale Projekte. „Ich habe in der Flüchtlingshilfe gearbeitet und wollte in Kyritz auch etwas bewegen“, erzählt sie. Kleiderspenden, Futterspenden und Dinge für den täglichen Bedarf packt sie mit Hilfe der Arbeiterwohlfahrt zusammen und hilft dort, wo andere nur zusehen.

Auch Jessica Ritter möchte mehr Gutes tun. Die Trageberaterin hat den Verein „Verwurzelt Trageberatung“ ins Leben gerufen. Sie lernt gerade den Beruf des Erziehers. „Ich möchte die Welt ein kleines bisschen besser machen“, sagt sie.

Kinder und Jugendliche aus mehreren Klubs halfen beim Bau der Palettenmöbel – zusammen mit Michael Herbst von der Berlin-Brandenburgischen Landjugend (BBL) Quelle: Julia Redepenning

Gerade das Thema Kleinkinder liegt ihr dabei sehr am Herzen. Schon während ihrer Zeit als Schwimmmeisterin waren es die Kleinsten, die eine wichtige Rolle in ihrem Berufsleben spielten.

Viele Pläne für das nächste Stadtfest

Für den Tag der Vereinsmeile in Kyritz haben die beiden Frauen schon viele Pläne. An ihrem Stand soll es auch einen kleinen Basar geben. „Wir planen auch eine kleine Fotoaktion für Eltern und Kinder“, kündigt Jessica Ritter an.

Es wird auch gestrickte Artikel geben, die bereits bekannt sind. „Wir haben in diesem Jahr schon über 100 Mützen und Schals gestrickt“, sagt Jaqueline Külzow. Diese handgefertigten Artikel werden im Anschluss an Obdachlose gespendet.

Wer also Interesse an handgemachten Sitzmöbeln hat, der kann die zwei Frauen am 29. Juni auf dem Kyritzer Stadtfest besuchen. Das höchste Gebot erhält den Zuschlag und gleichzeitig wird mit dem Erlös etwas Gutes getan – getreu dem Motto „Helfen verbindet“.

Von Julia Redepenning